Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften über neuere Kunst und deren Angelegenheiten
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1499400
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1502017
BERICHTE , 
KRITIKEN, 
ERÖRTERIJNGEN. 
1837 
1841. 
Portrait- 
Statuetten. 
Berlin. 
(Museum 
1837, No. 
Im Atelier des Herrn Prof. Rauch, in welchem der Gypsabguss der 
nunmehr vollendeten kolossalen Dürer-Statue aufgestellt und seiner Ab- 
sendung nach Nürnberg (zum Bronzeguss) nahe bereit ist, sahen wir kürz- 
lich den talentvollen Schüler des Meisters, Hrn. Bläser, beschäftigt, eine 
kleine Copie dieses Werkes, welches durch Gegenstand, wie durch Aus- 
führung gleich anziehend ist, anzufertigen; so dass den Verehrern des 
deutschen Malerfürsten die Hoffnung bleibt, in solcher Weise dereinst einen 
eben so erfreulichen als würdigen Schmuck ihrer Wohnungen empfangen 
zu dürfen.  
Herr Drake (gegenwärtig auf einer Reise in Italien begriffen) hat vor 
seiner Abreise eine treftliche kleine Portraitstatue, das Bildniss des Herrn 
Professor Wach, hinterlassen. Der Künstler ist in schlichter Stellung, im 
einfachen Ueberrock, die Palette in der Linken und den Pinsel in der 
Bechten, das Haupt sinnend vorwärts geneigt, dargestellt und bei jener 
einfachen Gesammt-Audassung, welche die Gesetze der Plastik erfordern, 
W111 9111er individuellen Lebenswahrheit, Welche höchst anziehend wirkt. 
Dlese Flgllr schliesst sich im Grösscnmaass und in der Behandlung jenen 
andern Statuetten Drake's an, welche bereits so mannigfachen Beifall ge- 
funden haben! 11611611 von Schinkel, Rauch, Alexander und Wilhelm von 
HUIIIÜOIÖM und den auf der letzten Berliner Ausstellung gesehenen Figu- 
ren Schi]ler's und Beethoven's,  letztere in zwiefach verschiedener Weise, 
einmal mehr in nachdenkender Ruhe, das andremal in mehr begeisterter 
Bewegung dargestellt. 
Mit Vergnügen entsinnt sich Referent hicbei jener zahlreichen Reihen- 
folge kleiner Portraitstatuettcn der berühmtesten Maler, welche von Herrn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.