Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften über neuere Kunst und deren Angelegenheiten
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1499400
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1501712
Ansichten. 
Deutsche 
203 
Soviel zur tlüchtigsten Charakteristik der einzelnen Blätter. In Ge- 
meinschaft mit ihnen erscheint der in der Ueberschrift genannte Wegweiser 
durch das Weserthal (unter dem besondern Titel "Geschichtliche Wande- 
rungen durch das Weserthal von Dr. F. C. Th. Piderit"). welcher in 
einer würdigen historischen Ansicht und in ebenso schlichter wie anspre- 
chender Darstellung Rechenschaft über die geschichtlichen Verhältnisse 
des Weserthales giebt. Wie dies kleine Werk an sich auf das lebendige 
Interesse des Deutschen Anspruch macht, so dient es wesentlich dazu, den 
Werth jener meisterhaften Blätter noch zu erhöhen. 
2. Das malerische und romantische Deutschland in zehn Sek- 
tionen mit 260 Stahlstichem-Erste Sektion: Die sächsische Schweiz 
von A. Tromlitz mit 30 Stahlstichen. Erste Lieferung, Leipzig, Georg 
Wigands Verlag. (Gr. S.) 
Das im Vorigen besprochene Unternehmen hatte es mit einem kleinen 
Striche des Vaterlandes, mit einem Theil der Ufer eines einzigen Flusses 
zu thun. Hier tritt uns ein Unternehmen von grösster Ausdehnung, wel- 
ches das gesammte Deutschland umfassen wird, entgegen. Nach den ein- 
zelnen, durch besondere Naturschönheit ausgezeichneten Gegenden zerfällt 
dasselbe in verschiedene Sektionen, die auf dem Titel der vorliegenden 
Lieferung bezeichnet werden als: die sächsische Schweiz, das Riesengebirge, 
Franken, der Harz, die Donau, die Ost- und Nordsee, Steyermark und 
Tyrol, Schwaben, Thüringen, der Rhein. Die bildlichen Darstellungen 
reihen sich dem Faden erzählender Schilderungen an, welche den Leser 
und Beschauer wie eine Wanderschaft in Gedanken von Ort zu Ort füh- 
ren, alte Reise-Erinnerungen beleben, Unbekanntes vergegenwärtigen sollen; 
die Namen der Schriftsteller, welche sich dieser Arbeit unterzogen haben, 
gehören zumeist  wie Gustav Schwnb, Carl Simrock, Ernst Raupach, 
Eduard Duller u. A., zu den beliebtesten Dichtern der gegenwärtigen Zeit 
und lassen Vorzügliches erwarten. Die Ansichten der sächsischen Schweiz 
sind zum Theil von Prof. L. Richter und Otto Wagner für dieses Unter- 
nehmen nach der Natur aufgenommen, zum Theil nach den von Richter 
früher herausgegebenen Skizzen für den Stich umgezeichnet. Die Ansichten 
von Schwaben sind von L. Mayer, die des Rheines von Frommel, die des 
Harzes von Richter und die thüringischen Ansichten von O. Wagner 
entworfen. 
Das vorliegende erste Heft enthält drei, von englischen Künstlern sau- 
ber in Stahl gestochene Blätter: eine Gesammt-Ansicht von Dresden, vor- 
trefflich aufgefasst; eine Ansicht der katholischen Kirche in Dresden, die 
lebhaft in das bewegte Treiben einer grossen Stadt einführt, ein Blatt von 
kräftiger Wirkung, doch ohne gesuchten Effekt; und eine Ansicht von 
Lohmen in der sächsischen Schweiz, eine Scene romantischer, durch Fels 
und Burg, Wasser und reichbelaubte Bäume eigenthümlieh anziehender 
Namr- Die Ausstattung des Ganzen ist äusserst geschmackvoll und lässt 
uns einer gediegenen Ausführung des grossartig angelegten Unternehmens 
entgegen sehen, dem es an lebendiger Theilnahme von Seiten des Publi- 
kums gewiss nicht fehlen wird. 
3. Original-Ansichten der vognehmsten Städte in Deutsch- 
land, ihrer wichugsten Dome, Kirchen und sonstigen Bau- 
denkmäler alter und neuer Zelt. Herausgegeben von Ludwig
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.