Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1491654
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1497151
München. 
527 
allzu leicht in Frage stellt. Wir beginnen mit dem System und urtheilen 
nachher. Unsre ganze Existenz ist auf das System gestellt, und allerdings 
ist es gut und sehr nützlich, dass es so ist; aber das System soll doch 
nur die Binde der Lenkothea sein, die wir, nach der Weisung des Dichters, 
wenn sie uns an das sichre Ufer getragen, der Flut wieder zurückzugeben 
haben. That ich dies vielleicht, unwillkürlich, als jenes Bild des gefes- 
selten Simson mich mit so nmviderstehlicher Gewalt an sich zog? 1)  
Doch ich fahre in meinen flüchtigen Notizen vom J. 1845 fort. 
 Es ist vielleicht, aus verschiedenen Gründen, nicht ganz iinzweckmässig, 
wenn ich hier aus meinen Reisenotizen vom J. 1835 (die im Wesentlichen mei- 
nen grösseren kunstgeschichtlichen Werken eingearbeitet sind) noch diejenigen 
Bemerkungen einschalte, die ich mir über die grosse Fülle der in der Münchener 
Gallerie beiindlichen Bilder von Rubens anzeichuete. Sie beziehen sich auf die 
gamalige Beschaffenheit der Gallerie und haben also auch noch die damaligen 
ummern:  
495. Schlafende Jagdnymphen, von Waldgöttern belauscht. Die Nymphen 
Eßnz hübsch, leicht und mit Geschmack gemalt. Leichte saftige Waldeinsiciit. 
496. Anbetung der Hirten. Grosses höchst uninteressantes Bild. 
498. Der sterbende Seneca. Dieser ,selbst höchst gewaltig gemalt. 
499. Michael stürzt die Dämonen in den Abgrund. Prächtige Griinmfratzen 
der Teufel; sonst wüst. 
501. Grablegung. Widerwärtig. 
504. Marodeiirs vor einer Schenke, im Streite mit Landbewohnern. Toll und 
Wüst, aber ein höchst kräftiges und wahres Genrebild. 
509. Sanherib, Nachts durch den Engel in die Flucht geschlagen. Höchst 
gewaltiges Eifektbild, doch etwas verworren. (Klein.)  
510. Rubens, nebst Frau und Söhnlein. (Klein) Ein köstliches Stück des 
Brnbaute; Lebens. Sie spazieren trefflich im Tulpengarten. 
511. Latona, die Bauern in Frösche verwandelnd. Gut gemacht, besonders 
eins der Kinder, doch abgeschmackt. Schöne stillglänzende Landschaft. 
l 512. Diogenes mit der Laterne, unter dem Volk. Oui bono? Gutge- 
ma te Köpfe. 
513. Portrait seiner Gemahlin mit dem Sohne. Sehr artig. Das Söhnlein 
nackt, mit Federhut. 
514. Portrait des Doctor van Thulden. Trefilicli. 
515. Pauli Bekehrung. (Klein) Eine der schönsten Oompositionen, un- 
gleich klarer als die von 509 in der Anordnung. Höchst tüchtig hingeworfen. 
Man sieht wie die Karavane des Weges zog und durch den Blitzstrahl zusammen- 
gesßhmßitßrt wird. Vorn, abgesondert vom Zuge, ist Saulus zu Pferde gestürzt. 
Entsetzte Stellungen, Pferdebäumen, tlatternde Gewänder, Alles höchst glücklich. 
516. Sehr ausgezeichnete Landschaft mit einem Regenbogen bei der Heu- 
ernte. Trefilicher Wald, vorzüglich schöner Wolkenhimmel (in der Ferne zu 
stark hervorgetretenes Blau). Kostliche Plänen. Staffage von Leuten und Vieh 
sehr gut. Vorn ein durchsichtiges Wasser mit Enten. Schade, dass das Bild 
nicht ein klein wenig weniger geschmiert ist. Das Totale der Landschaft ist un- 
ävleich besser als bei den Zeitgenossen, besonders der Vorgrund von glücklichster 
irkung. 
517. Grosses Bacchusfest. Launig und unilätig. 
518. Sturz der Verdammten. Hochst übertriebene Massen stürzender 
Fleischknäuel.    
519. Sumpügef Wßldgfllnü _niit einer Kuhmelke. Wiederum eine sehr vor- 
geftliclhe Landeßhäffi glßngägnäaägelzle; 51483886 höchst ausgezeichnet ist. Einige 
'erät e wie sie nur e ann. 
b 521_ Castor  Iilollux entführen die Töchter des Leucippus. Prächtig 
ewegt. Lustiges eisc 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.