Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1491654
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1493467
160 
minreise, 
1841. 
Zweiter 
Abschnitt. 
kapitäl; 
mit den 
die andre mit einem Würfelkapitäl, verziert mit 
Wangenlinien des Würfels parallel laufen. 
Kreisen 
welche 
 "(MS 
R  
w WWÄY  
K (g W "W   
Kam w  
d; 
Säulenkapiläl 
in der Krypla, zunächst 
am Altar. 
Das Aeussere. _Die beiden Thürme ziemlich einfach, mit Gesimsen, 
Wandstreifen und rundbogigen Friesen; oben zwei Geschosse mit rundhe- 
gigen Säulenfenstern.  Die grossen, im Halbkreisbogen überwölbten Fen- 
ster (des Mittelschiffes) fein eingefasst, aber in zierlicher Profilirung, Rund- 
bogenfries; darüber ein Band aus eckig vortretenden StejneIL Zwischen 
den Fenstern Lissenen, in unmittelbarer Verbindung mit dem Rundbogen- 
friese. Beides sehr elegant und reich profilirt, mit Karniesen, etwa im Style 
des Bamberger Domes. So auch das Querschiiii, in dessen Giebel aber 
frühgothische Fenster eingesetzt sind.  Der Chorschluss, auch im Aeus- 
sern fünfseitig, mit reichster Ausbildung der Protilirung, Die Fenster breit, 
das Profil ihrer Einfassung zum Theil schon in das der Wandstreifen auf 
den Ecken hineingezogen. Um die Fenster der Krypta ist das Profil des 
Fussgesimses urnhergezogen, was sich sehr gut macht. Oben an der Absis, 
unter dem Dach, rundbogige Arkaden. Die ganze Absis trägt im Aeussern 
entschieden spätromanisehen Charakter, ist aber gewiss nicht später als der 
übrige Bau.  Der nördliche Kreuztlügel hat eine Vorlage mit kleiner 
halbrunder AbsiS, die mit vertikalen Stäben dekorirt ist; sie trägt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.