Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1482733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1491193
798 
Pommorsche 
Kunstgeschichte. 
die Hüter und Pfleger der evangelischen Lehre, welche die Verheissung 
einer fortdauernden Erlösung enthält: das Evangelium ruht in ihren Hän- 
den, und das Wort Gottes, welches den unsichtbaren Inhalt des Evangeliums 
ausmacht, erhält in der Hostie wiederum ein körperliches, für den mensch- 
lichen Sinn fassbares Dasein. Dieser mystische Gedanke wird aber auf 
eine sehr naive, kindlich spielende Weise verbildlicht, die indess ganz mit 
der Weise, wie überhaupt das Mittelalter die Wunder der religiösen Lehre 
durch handgreifliche Gleichnisse klar zu machen sucht, übereinstimmt. Jene 
Engel-Gestalten tragen nämlich Säcke in den Händen, aus denen sie die 
Evangelien (durch Spruchbänder bezeichnet) in einen Mühlentrichter schüt- 
ten; aus diesem läuft der Inhalt (wiederum als Spruchband) in ein zweites 
Gefäss, das ich für einen Backtrog halte (denn es handelt sich um die Zu- 
bereitung des Brodes für die Hostie), und aus letzterem geht der lnhalt in 
der Gestalt des Christkindes hervor, das über einem Kelche schwebt, in 
derselben Anordnung, wie gewöhnlich Kelch und Hostie zur Bezeichnung 
der Abendmahlsfeier dargestellt werden. Zu den Seiten des Kelches, als 
die unterste Darstellung des mittleren Theiles, stehen anbetend die vier 
Kirchenlehrer, Augustinus, Gregorius, Hieronymus und Ambrosius. Letztere 
dürften als die Repräsentanten der Kirche zu fassen sein, welche das 1,1mm- 
lische Gnadengeschcnk verehrungsvoll aufnimmt und den Träger der Gnade 
bildet. Die weitere Entwickelung des Gedankens ist auf den Seitendar- 
stellungen enthalten. Zu den Seiten Gott-Vaters sieht man links Adam 
und Eva im Fegefeuer, rechts die Verkündigung Mariä, die Verdammniss 
und die Verheissung der Erlösung ausdrückend, so dass die ga ze obere 
Reihe gewissermaassen die Hauptmomente des alten Bundes enthält. Zu 
den Seiten der Genien der Evangelisten stehen die Apostel, sechs zur Lin- 
ken und sechs zur Rechten, als die Verbreiter der Lehre des neuen Bun- 
des; dies letztere Verhältniss ist, wiederum in spielend symbolischer Weise, 
so ausgedrückt, dass je drei von ihnen eine Schleuse aufheben, aus der 
jedesmal drei Wasserquellen hervorströmen. Zu den Seiten der Kirchen- 
lehrer, die den Kelch und den neugebornen Christus empfangen, finden 
sich wirkliche Darstellungen des Abendmahles, den fortdauernden Bezug 
des neuen Bundes auf dasLeben der Gegenwart auszudrücken. Zur Lin- 
ken sieht man das Abendmahl der Geistlichen: ein junger Cieistlicher, dem 
der Kelch gereicht wird, und mehrere andre hinter ihm. Zur Rechten das 
Abendmahl der, Laien: ein knieender König, dem ein Geistlicher das hei- 
lige Brod reicht; hinter dem Könige Personen seines Hofstaates, von denen 
Einer die Krone, die der irdische Herrscher in der Gegenwart des himm- 
lischen von sich gethan, in seinen Händen hält. Das folgende Schema möge 
dazu dienen, den Gesammt-Inhalt des ganzen Werkes in seinen gegenseitigen 
Bezügen noch einmal übersichtlich vorzuführen: 
Fegefeuer. 
Gott-Vater. 
Verkündigung, 
Apostel. 
Genien 
der Evangelisten. 
Kelch 
Apostel. 
Abendmahl der 
Geistlichen. 
Kirchenlehrer. 
der 
Abendmahl 
Laien. 
Wenn in solcher Art sich ein Ganzes von eigenthünmlich geistreivher 
Durchbildung des Gedankens gestaltet, wenn dasselbe ein sehr charakterist-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.