Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1482733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1490564
Kirchliche 
Architektur. 
Styl 
Gothischer 
des 
Jahr] 
mnderts. 
737 
wänden des Mittelschiifes keine Fenster, Sondern nur Reihen kleiner Fenster- 
blenden vorhanden sind (14337 und dass somit das Biittelsehiif ein mehr 
gedrücktes Verhältniss hat. Dann ist auch die Elgßnthümlivlnkeit anzu- 
führen, dass die Schwibbögen über den _Pfei1ern in betnächüjch hohem 
Spitzbogen gebildet und ganz ungeghedert sind, wänrend die Wandnischen 
über ihnen eine reichgegliederte und gut promirto Elnfassvng (144.) haben, 
 
MR Ü Ü 
l  
n 11:0. 
Die in den Seitenschiifen angeordneten Gurtträger si d   
Einkehlungen getrennten I-Ialbsäulen gebildet (Mfxyndiäuänilecälüß 121552] 
 f    H 
1- I W  S  S61 an der ursprünglichen 
14x trebepfener) hervor, deren Eckenwieder 
1M    auf saubere Weise prolilirt sind  Die 
 z!  Sterngewölbe des Chores setzen aber auf die- 
M S011 Gurtträgern ziemlich unharmoniseh auf 
 und slnd somit gewiss niclitlderÄlrsprüng- 
azyjfyfßf, j] f )4g,f,f,  [Wlfxfx 7 W reien nagean- 
 ' " hörig. (Auch 
  er   
-  j  (f das Mlttelschlff 
f _a f ' h t s  
 , f (y  ,    bäindillläizgä: 
 y  ß" schiffensiehtman 
' J  7 fff yfä7ßf ff Kreuzgewölbe.) 
A115?"  In späterer Zeit 
"Ü; und zwar im funf- 
      zehntenJahl-hun- 
dert, 1st mit dieser Kirche eine bedeutende Umänderunv vorgenommen 
Nicht blos sind westwärts die Seitensehiße wiederum Ilebzll dem Thurmf; 
Klär-geführt und mit mäassen Halle {Ierbundeng auch auf derOstseite de]: 
änläc e Sllld s1e,. als lrrläangAllän (ein ghorg fortgesetzt. B_e1 dieser Um- 
erung der ursprung 1c en n age sur dr alten Strebepferler des Chores 
Stehen geblieben. seme Fenster oberwarts vermauert und die OetTnuno-en 
derselben unterwärts Bis auf den Boden hinabgeführt webei man b -b 
harmonische Aoder nur handwerksmässig reine Anordnunv weniu R2 m auf 
 "  cksleht, 
genommen hat. Sehr seltsam 1st es dabei, dass das nzfitt 14a 1'  
Kreuzgewölbe des Chor-Umganges bedeutend höher empoergeil-iglänäjtlsiil 
Kugler, Kleine Schriften I. 4T  l h
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.