Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1482733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1490410
Pommersche 
Kunstgeschichte. 
hab? (nur an der Kirche von Damm finden sich die Spuren, dass einb- 
ähnliche beabsichtigt war), und die wohl direkt der Nachahmung des rei- 
_cher ausgebildeten gothischen Baustyles in südwestlichen Ländern zuge- 
schrieben werden muss. Das Portal führt zunächst in eine flache, offene 
r f"  
äff  l 
f" j-y f!  
4 ß Äß?  
yßßyfää 
1; i; 
Www  N 
 W 
Halle, die in der Dicke der Thurmmauer angebracht ist und in deren Sei- 
ten sich zierlich geschmückte Wandnischen (111.) zeigen. Die eigentliche 
Halle des Thurmes scheint niedrig gewesen zu sein; aus ihr führt ein be- 
sonderes Portal in die Kirche, dessen Gliederung (112), vornehmlich in 
Betreff der Kämpferforination (113), dem zweiten Nordportal der Kirche 
von Greiffenberg entsprechend, als eine miss- 
5 verstandene Nachahmung früherer gothischer 
 Motive zu betrachten sein dürfte. (Es finde: 
X, x  sich hier sogar eine Verzierungsform, die 
ß R (v; dem beliannten byzantinischen Würfelkapi- 
l Kx i, f l täl ähnlich ist; doch halte ich dies für eine 
b.  e! reine Zufalligkcit.)  Der Thurin ist. durch 
bunte Friese in drei Geschosse getheilt; der 
 Ä  [v f r 
  ffß 
l ß?  
fffälf I. 
m i f  f Zri 
 x l 1'!  j, 
Xi. X 
 .  Dreimal wiederholt,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.