Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1482733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1485261
Die Kirche S. 
zu Pavia. 
Micchele maggiore 
213. 
hunderts, meine ich, dass seine Bürger, dem allgemeinen Beispiel folgend, 
den Beschluss fassten, ihre Basilika San Micchele von Grund aus, in der 
Weise, wie wir sie gegenwärtig sehen, wiederzubauen. Wirklich erscheint 
Sie nach langem Stillschweigen, aufs Neue zu ihrem alten Glanze zurück- 
gekehrt, im Jahre 1155, als dort der Kaiser Friedrich I. unter allgemeinem 
Jubel empfangen wurde: In ecclesia S. Michaelis, ubi antiquum regum Lon- 
gobardorzmz palatium fuit, cum anulio civiunz tripizdio coronatur 1).  
Nach dieser Darlegung zieht Cordero den Styl und die Eigenthumlieh- 
keiten der Architektur dieses Gebäudes in Betracht und beweist, wie der- 
selbe auf keine Weise dem Jahrhundert der Longobarden zugeschrieben 
werden kann, sondern wirklich der genannten Zeit angehört. Er giebt zu 
dem Ende ein sehr ausführliches Bild von den verschiedenen Baustylen, 
welche in Italien vom Beginne des Mittelalters bis zum Ende des zwölften 
Jahrhunderts herrsehend waren und sich einer aus dem anderen entwickel- 
ten. Es ist daraus in diesen Blättern bereits Einiges initgetheilt worden. 
Otto Frising. 
De gestis Friderici. 
Lila.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.