Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1482733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1484894
176 
Kirche n 
Deutsche 
und ihre 
Denkmäler. 
an jedem Pfeiler, Män- 
ner an der Nord- und 
Frauen an der Südseite, 
die königlichen Stifter 
des Baues vorgestellt 
haben und waren merk- 
wvürdiger Weise nicht 
auf einen Kalkbewurt 
oder dergl, sondern un- 
mittelbar auf den Stein 
(einen röthljchen Sand- 
stein) gemalt. Leider 
jedoch sind sie gegen- 
wärtig durch das Wet- 
ter fast so gänzlich ab- 
gewaschen , dass nur 
schwache Spuren noch 
zu erkennen sind, die 
indess, wenn man sie 
anfeuchtet, ein wenig 
deutlicher hervortreten; 
die Hauptumrisse der 
Figuren lösen sich dann 
noch zum Theil von 
dem dunkleren Grunde; 
hie und da zeigen sich 
noch einzelne Linien der 
Gewandung und der Ge- 
sichtstheile, so wie ein- 
zelne Spuren des farbi- 
gen Anstriches. Aber 
auch in diesen schwa- 
chen Spuren glaube ich 
ebenfalls den Styl einer 
späteren Zeit als den der 
byzantinischen Periode 
(der bei uns im zehnten 
Jahrhundert sogar noch 
halb karolingisch ist) zu 
erkennen, namentlich in 
einer gewissen modi- 
schen Weise des Co- 
stüms und den zum Theil 
sehr schlanken Taillcn, 
was wesentlich erst mit 
dem dreizehnten Jahr- 
hundert hervortritt, wäh- 
rend ältere Darstellun- 
gen gemeinhin, bei al- 
le; typischen Erstarrung, 
noch etwas antik Ideales
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.