Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Kleine Schriften und Studien zur Kunstgeschichte
Person:
Kugler, Franz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1482733
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1484532
140 
Deutsche Kirchen und ihre Denkmäler. 
mit Wandmalereien geschmückt. Spuren davon sah ich noch an den über 
das Gewölbe emporragenden Mauern, auf dem Boden der Kirche. Auch 
im Innern der Kirche sind, durch Hrn. Lucanus, bereits gelungene Versuche 
N 
 x K   
Yßä X  ßßirw 
3399 W   vfsßx 
 M x 0 
k, xi" ' (xx N1 
s   r 
f  Xx, (Yxb) 
X Ä 
Aus dem Dombilde von Bnphun. 
angestellt, die Wände von der Tünche zu befreien und die alten Gemälde 
wieder zum Vorschein zu bringen. So sieht man bereits im südlichen Kreuz- 
flügel eine Grablegmlg Mariä im weichen germanischen Style; in ähnlichem 
Style war eine Kapelle neben dem südlichen Seitenschiii" ausgemalt; diese 
Bilder Sind Zwar nicht iibertüncht, doch durch Nässe u. dergl. sehr ver- 
dorben. Neben dem Chor, auf der Südseite, befindet sich endlich eine 
kleine tonnengewölbte Kapelle, deren Altarnische ebenfalls mit Wandge- 
mälden verziert war, wovon sich die an der Ilalbkuppel vollständig und 
imübertüncht erhalten haben. Diese sind im strengsten byzantinischen 
Style, stehende Figuren, eine Madonna mit dem Kinde, zu ihren Seiten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.