Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1478376
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1481222
CAD. VIII. BRIEFWEOHSEL MIT MANTUA 1523. 233 
durch die Erfüllung 
reiten, der ich mich 
meiner Bitte ein besonderes Vergnügen 
angelegentliel] empfehle als dero 
 Diener und Neffe 
Federigo Markgraf von Mantua, 
General-Kapitän der heiligen Kirche? 
,Mantua, 3. Februar 1523." 
Das Werk, zu welchem Tizian in so dringender Weise be- 
rufen wurde, war ein Porträt, das zu erlangen Federigo weder 
Schmeicheleien noch Geschenke sparte? Wie sehr er es sich 
angelegen sein liess, dem Maler zu huldigen, lehrt ein Schreiben 
des Braghino Croce von Correggio, Kammerherrn und besonderen 
Abgesandten des Markgrafen in Venedig:  
Bra-ghino an den Markgrafen Federigo Gonzaga. 
„Ich übergab dem Meister Tizian das Gewand in Gegen- 
wart mehrerer hoher Personen und er ist sehr dankbar. Er denkt 
nur an den Dienst Ew. Hoheit, dem er selbst sein Blut und 
sein Leben mit Freuden weihen will, und küsst vielmals die 
Hand Ew. Hoheit. Was das Bildniss anbetritft, so ist es sehr 
schön; er sagt, er werde versuchen, ihm einen schönen Rahmen 
zu geben und es dann heimsenden. 
"Venedig, den ll. August 1523." 
Wie es scheint, wetteiferten die beiden Agenten des Mark- 
grafen um die Ehre, das Bild nach Mantua senden zu können. 
Malatesta war der Gliieklichere, und sein Eifer ward durch das 
folgende lakonische Billet belohnt: 
„Wir haben das von Maestro "Tuciano" gesandte Gemälde 
empfangen, welches uns sehr gefallen hat. 
"Mantua, den 15. August 1523"") 
Später als diese Correspondenz fallt wohl eins der schönsten 
Werke, welche aus Tizian's Händen hervorgingen, ehe er sich 
gänzlich vom Einilusse Palma's frei machte. Es ist die im sieb- 
 
" Nach dem Original bei Oampori, Tiziano e gli Estensi S. 17. 
9 Ueber die dargestellte Persönlichkeit fehlt jeder Nachweis; Federigifs eigenes 
Bildniss wurde, wie wir noch sehen werden, erst später bestellt. 
9 Den Wortlaut der Originale und einen Brief Braghinos vom 14. August 
1523 geben wir im Anhang No. Ill, IV, V. '
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.