Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1478376
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1480288
C3 
DER 
SAAL 
DES 
GROSSEN 
RATH ES. 
141 
Jacopo Sannazaro, Andrea Navagero, Giorgio Cornaro, Antonio 
Trono, Paolo Capello, Gasparo Contarini, Marco Dandolo, Fra 
Giocondo, Agostino Beazzano, Marco Musurus und Ariosto, Männer 
die zumeist mit Tizian bekannt Waren, entweder unmittelbar oder 
doch als Mitglieder des aldinischen Vereins. Die Uebrigen jedoch 
müssen Bekanntschaften späterer Zeit sein, Wie z. B. Marco Gri- 
mani im Gewande eines "Procurator", der i. J. 1522 gewählt 
wurde und i. J. 1523 starb, und Domenico Trevisani in gleicher 
Tracht, dessen Wahl seiner Ernennung zum Befehlshaber einer 
gegen die Türken nach Rhodus gerichteten Flotte i. J. 1522 vor- 
angingßs Schon im August 1522 erhielt Tizian vom Rathe der 
Zehn die Verwarnung, er werde die Sensaria verlieren, falls er 
das Gemälde der „ Schlacht" nicht wieder aufnähme; doch da es 
feststeht, dass diese Drohung wirkungslos blieb und er das Bild 
derzeitnieht vollendete, so werden wir annehmen müssen, dass 
er doch etwas that, um den Senat zu beschwichtigen, und so 
mag er denn nun Bellini's Bild geändert und fertig gemacht 
haben?" 
Die Bereitwilligkeit, womit der venezianische Senat Tiziaifs 
Dienste i. J. 1513 anahm, hatte ihren Grund vermuthlich in dem 
Wunsche, zu verhüten, dass ein so tüchtiger heimischer Maler 
der Einladung nach Rom Folge leiste. Die mit der Dürftigkeit 
der Schatzkammer einigermaassen zu entschuldigende barsche 
Weise, in welcher seine Entlassung wenige Monate später voll- 
zogen wurde, mag in Wirklichkeit der Eifersucht Bellinfs und 
seiner Freunde zur Last fallen. Gab dies aber in der That den 
Ausschlag, so wurde Tizian rasch genug gßräßlll- Zuerst? indem 
ihm die Obliegenheiten zugewiesen wurden, die Bellini seither als 
Monopol behandelt hatte. Bald darauf erhielt er auch ständigen 
38 vgl. Sansovino, Ven. desc. S. 334 und das dem Werke angehängte Cronico 
Veneto S. 56 und 57. 
39 Dass Tizian im Herbst 1522 im Saale des Grossen Ratbes thätig war, geht 
aus einem Briefe Tebaldfs an den Herzog von Ferrara hervor, doch ist nicht an- 
gegeben, woran er damals gearbeitet hat; vgl. Campori: Tiziano e gli Estensi S. 1G. 
Sansovino sagt in seinem i. J. 1586 verfassten Buche Delle cose notabili S. 35: 
Tizian habe zwei Bilder im Saale des Grossen Ratbes gemalt: die Demütbigung 
Kaiser Friedrielfs vor dem Papste und ein Gefecht, welches später entstanden sei.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.