Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tizian
Person:
Crowe, Joseph Archer Cavalcaselle, Giovanni Battista Jordan, Max
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1478376
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1479779
JUGENDWERKE 
IN VENEDIG 
UND PADUA. 
CAP. 
liesse, auch wenn er nicht schon so gut wie historisch be- 
glaubigt wäre. 
Tizian entfernte sich unter Umständen wohl von den über- 
kommenen Sohulregeln. Seine Tafel- und Leinwandbilder waren 
trotz ihrer Abglättung nicht nach Kartons gemalt, noch auf be- 
stimmt festgesetzter Umrisszeichnung ausgeführt. Er zeichnete 
nicht mit Griffel und Stift vor, sondern bediente sich auch dazu 
des Pinsels und eines mit Wasser angerührten halbfiüssigen braunen 
Pigmentes, und die Keckheit, womit die Anlage auf diese Weise 
entstand, hatte beim Fortschritt der Arbeit häufig Aenderungen 
zur Folge, zu denen er sich unbedenklich bequemte, wenn es 
ihm besser schien. Aber ungeachtet solches dreisten Antanges 
stellte er seine Bilder nicht eher fertig hin, als bis sie durch- 
gefeilt, vollkommen ins Reine gebracht und durchgeglättet waren. 
Könnte man nur eben den Gang des Verfahrens ergründen, womit 
er den zarten Schmelz und Glanz der Farbenwirkung erreicht hat, 
welche seinen malerischen Stil ausmachen! 
Wien, 
Belved ere. 
Zwar scheint es unmöglich,- die erste Phase eines technischen 
Verfahrens zu beschreiben, dessen Geheimniss naturgemäss im Glanze 
des vollendeten Bildes verborgen liegt, allein es ist dadurch ge- 
lungen, dass man die Rückseite einiger tizianischer Bilder zu 
Rathe zog. Den deutlichsten Aufschluss gab in dieser Beziehung 
die Untersuchung des jetzt freilich auf Holz übertragenen Bildes 
im Wiener Belvedere, welches die Jungfrau mit Jesus und dem 
Johannesknaben, umgeben von Joseph und Zacharias, zum Gegen- 
stande hat. Bei dem Process der Uebertragung konnte man sich 
vergewissern, dass der jetzt linkshin nach dem mit Kirschen in der 
Hand herzukommenden Ohristuskind gewandte Kopf Maria's ur- 
sprünglich nach der andern Seite, dem kleinen Johannes zugekehrt 
war." Dennoch ist, allen entstellenden Uebertüpfelungen zum 
42 Wien, Bclvedere, Ital. Schule. I. Stock, Saal II- NO- 54; h. 2 F. 6 Z., 
br. 3 F. 1 Z. Maria hinter einer Brüstung sichtbar, auf welcher der Knabe steht, 
hält in der Linken ein Bündel Kirschen; hinter ihr ist ein roth und goldener 
Damastvorhang ausgebreitet, links steht Joseph in braunem Rock mit dem Stube, 
rechts Zacharias mit grünem Turban, aufblickend, beide vom blauen Himmel sich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.