Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1473108
Die 
drei Türken. 
Platten-Höhe 3"  Breite 3". 
Ein Gegenstück zum vorigen. Ein Türke mit langem Barte und 
gesenktem Gesicht steht nach Links gewendet, zwei andere, wovon 
der eine eine lange Tabakspfeife hat, gehen den Rücken dem Be- 
schauer zugekehrt links dem Hintergrunde zu. 
Oben Links "D02  
Hiervon giebt es Contradrü cke, und Exemplare mit N0. 42, auf einem 
Bogen abgedruckt. 
Verfiilschte Abdrü eke: 
1) Oben Links ein zweiter leicht radirter Türkenkopf , Prolil nach Links. 
2) Die zwei von hinten gesehenen Türken sind auf den Abdrücken nusradirt. 
3) Oben Links die Büste eines Griechen, Profil nach Rechts. 
4) Der Türke trägt einen Stock quer in der rechten Hand. 
5) Rechts neben dem Türken ein Chinese mit Zopf und Kamisol, vom Rücken gesehen 
V14. 
Russen und 'I'ürken.46) 
Platten-Breite 4"  Höhe 4"  
Im Vordergrunde Links sitzen zwei Russen auf einem Steine, 
von denen der erste einen Korb mit Datteln vor sich stehen hat; 
daneben Rechts angelehnt sitzt ein Neger, Profil nach Rechts, mit 
übergesehlaigeneil Beinen auf der Erde. Im Ilintergrnnde Rechts 
steht ein Russe und drei Türken, Wovon der eine auf den mit 
seiner Frau nach dem Hintergrunde gehenden Russen hinzeigt. 
Beide tragen Bündel auf dem Rücken. 
Unten Rechts „ D. Chodaiv-iecki" und dahinter die kleine Figur eines 'l'ürken. 
Die Buchstaben "D. Cho" im Namen des Künstlers sind in den späteren Ab- 
drüeken verschwunden; sie sind zwar eingeritzt, haben aber nicht geätzt. 
Auch hiervon giebt es C0 n tra dr ü ck e. 
In einem vom Künstler als "(Et ß 81: älgb ru cf N0. 44. 1764" bezeichneten Abdrucke bei 
Thiermann befinden sich dieselben Figuren wie bei den späteren vollendeten Abdrücken. 
Verfälsclite Abdrücke: 
1) Oben ein Kopf, im Profil, leicht radirt, mit einer mit Pelzwerk umgebenen Mütze. 
2) Rechts sind alle sechs Figuren aus dem Papiere ausradirt. 
3) Rechts nur vier Figuren , die zwei nach hinten gehenden sind aus dem Papiere ausradirt. 
4) Rechts sieht man nur die zwei hintersten Figuren, die vier vordersten sind aus dem Papiere 
ausradirt. 
5) Oben Rechts ein bärtiger Türkenkopf mit Turban, nach Links gewendet, und drei Viertel 
veseheu.  
(i) Ruf einem "(Erßen Mgbrucfc" bei Thiermann liegen auf der Erde noch einige Datteln, die eben- 
falls durch eine zweite Platte eingedruekt sind. 
Oopie: 
„ 1m unverschnittenexz Zustande kann man sie am Plattenmaasse erkennen, sie ist links nur 4" 5  
knapp hoch , wäimrend das Original beinahe 4" 6'" in der Höhe dort ausreinht. Bei sehr sorgfältiger 
Vergleichung mit dem Original nimmt ulan zwar Abweichungen wahr, sie sind aber höchst unbef- 
46) H51: her äBuftftr-züe (in Berlin) nach im Slntur gggcicfmct, um bicfe {laute auß bcm (öiefvige bei? 
Achmet für f eine äliedmung {Datien um: Jjafeinüffe wcrfauftcu." Ilandschriftliuh vom Künstler.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.