Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1473097
1764. 
29 
genem Blicke; sie trägt einen grossen Strohhut in der Hand, und 
hinter ihrer linken Schulter ist der Kopf des Kindes, Wßlvheß S18 
auf dem Rücken trägt, sichtbar; Rechts stehen zwei Kinder, wo- 
von das erste den grossen Strohhut auf seinem Kopfe festhält. 
Ohne den Namen des Künstlers. 
Auch hiervon giebt es C on t r a drü cke. 
Exemplare, wo sich diese und die No. 41. auf einem Bogen abgedruckt 
befinden , sind, wenn sie auf einem starken Papiere, von besonderer Schönheit. 
Auf S. X. seines Verzeichnisses erwähnt Jacoby einen Actz druck. 
Verfälschte Abdrücke:  
1) Die Frau hat über dem Kopftuche noch einen Aufsatz und an beiden Seiten eine Art Schleife. 
2) Dieselbe trägt an dem Kopftuche noch zwei herunterhängeildc Bänder. 
3) Oben Rechts das Prßiil eines kleinen orientalischen Kopfes nach Rechts gewendet. 
4) Rechts fein radirt eine Frau en facc mit breitem Hute nach Links sehend und mit einem Kinde 
auf dem Arme, welches sich an ihre Brust lehnt. 
'41 . 
Die Frau mit den beiden Kindern. 
Platten-Höhe 2"  Breite 2". 
Eine Frau geht barfuss nach Rechts mit einer Mütze auf dem 
Kopfe; 1m rechten Arme trägt sie ein Kind, und an der linken Hand. 
zieht sie einen Knaben mit blossen Füssen nach SICh. 
Ohne den Namen des Künstlers. 
Auch in Abdxücken mit N0. 40. auf einem Bogen; s. N0. 40. i") 
Ein vom Künstler als „N o. 41  h: 521i) br." bezeichnetes Exemplar betlndet sich in der 
Sammlung des Herrn Thiermann. 
Verfälschte Abdrücke: 
1) Oben Links zwei fliegende Vögel. 
2) u n ein leicht raclirter Kinderkopf. 
3) Um den Kopf des Knaben ist, der Contur eines zweiten l-Iutes mit Krämpe sichtbar.  
"42. 
D e r T ü r k e. 
Platten-Höhe 3"  Breite 2"  
Ein Türke ohne Bart steht, die rechte Hand in der Rocktaschc, 
nach Rechts gewendet, "hie ötatueEquestra (des grossen Churfürsten) 
auf Der Bangen Qärücfe (in Berlin) anfelyenb"; hinter ihm Links reitet ein 
zweiter, sich nach Rechts herunterbiegend; im Hintergrunde Rechts 
sind noch vier Türken zu Pferde, jedoch nur halb sichtbar. 
Oben Rechts „1) Ohodaiuieckif". 
Hiervon giebt es auch Contradrü cke , und Exemplare, wo sich diese 
und N0. 43. auf einem Bogen abgedruckt befindet. 
Verfälschte Abdrücke: 
1) Links am Rande ein Türke zu Pferde leicht radirt, und. aus dem Turban des stehenden Türkei! 
hängt eine Troddel. 
2) Oben Rechts neben dem Kopfe des Türken ein zweiter Türkenkopf , Profil nach Rechts- 
3) Der Türke Links zu Pferde und die vier Türken Rechts fehlen; sie waren vom Originalabdfuckc 
ausradirt. 
4) Oben Rechts der Kopf eines Chinesen. 
5) Oben Links ein bärtiger Türkenkvpf en face mit Turban. 
"auf her ätraße gegcicbnet." Handschriftlich vom Künstler.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.