Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1473019
'24. 
Die Kinderstube des Künstlersf")  
Platten-Breite 4"  Höhe 4"  
Des Künstlers Gattin, eine starke Frau, sitzt nach Rechts ge- 
wendet und stillt ihr Kind , die spätere Frau Prediger Henry in 
Berlin ; neben ihr nach Rechts sitzt eine alte Frau, und neben dieser 
nach hinten noch zwei Frauen von verschiedenem Alter, nach Links 
gewendet. Links steht ein Mädchen nach Rechts gewendet, die 
Hände auf eine Tischecke gestützt, neben ihr Rechts nach hinten 
ein kleineres Mädchen beinahe en face mit übereinandergeschlage- 
nen Händen nach unten blickend , und dahinter liegt ein Kind 
auf einem Bette, den Kopf nach Rechts und die Hand vor dem- 
Munde , Welche Figur in späteren Abdrücken kaum noch zu er- 
kennen ist. Links am Rande in Umrissen eine weibliche Figur vom 
Rücken gesehen , in der Mitte ein Mann (nach einer handschrift- 
lichen Mittheilung von J acoby der Künstler selbst), und ein Knabe 
in einer Mütze, nach Links gewendet.  
Ohne den Namen des Künstlers. 
Bei den A etzd rück en , welche vor den in der Mitte befindlichen zwei männlichen Fi- 
guren, fehlt z. B. der Schatten an der rechten und linken Seite, ferner auf dem in der Mitte 
stehenden kleinen Mädchen und auf der linken Seite des Kleides der Mutter. 
I. V0 r den genannten zwei männlichen Figuren, sonst aber vollendet. 
I]. III i t diesen F zlqurezz. 
In späteren Abdrücken ist die viele feine N adelarbeit gänzlich verschwunden. 
Verfälschte Abdrücke: 
1) Oben Rechts ein weiblicher Kopf mit Nachtmütze. 
2) Oben Links ein weiblicher Kopf mit einem Tuche verbunden. 
l 25 . 
Sechs Türken zu Pferde.  
Platten-Höhe 4"  Breite 4"  
Sie stehen in der Mitte des Blattes, Rechts drei andere Türken 
zu Fuss und Links ein vierter; im Mittelgrunde reiten, halb sich t- 
bar, noch drei, und Weitere drei kleine türkische Reiter sprengen 
1m Hintergründe von Links nach Rechts eine Berghöhe hlnan, auf 
welcher sich eine Veste befindet. 
Ohne den Namen des Künstlers. 
Auf Seite X. seines Verzeichnisses erwähnt Jacohy einen A e tz dru c k. 
Verfälschte Abdrücke: 
I) Oben Links über den drei kleinen Reitern ein kleiner männlicher Kopf mit Klappmütze. 
2) u n ein kleiner Türkenkopf, Profil nach Rechts. 
3) Auf dem Berge, Links unter den Burgmauern. sprengt ein vierter Reiter den Berg heran. 
4) Oben Links in der Luft ein kleiner Türke zn Pferde nach Links gewendet. 
Eine Oopie, 
welche an der rechten und linken Seite mit ähnlichen Türken zu Fuss und zu Pferde vergrössert 
ist, befindet sich in dem „ Exsai sur la Physiognomonie pa-r J. G. Lrwater. Quatriäzne Partie. 
A la Haye 1803." auf S. 15-1 eingedruckt. s. auch N0. 12. 
31) "Wild; vcrfrßiebenexi und) bar Slatur gemacbtenßeidymmgcn gnfammcngefekt." Handsßhliftlich 
vom Künstler.  v 
32) "Siadyber Statur gegcidanct, in mie N0. 42, 43, 4:1. aus bcmßiefvfge im? Sürrfifrbßß Üäfßllbiß" 
ßlfbmct (Sffemax her nach bcm ücßcniäbrigen Rriege und) Berlin {am um: einen ilßinter fzd) b!" auf: 
"bltlf." Iiandsehriftlieh vom Künstler.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.