Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477774
1799. 
497 
Verfälschte Abdrücke: 
I) Von II. c): 1) Rechts von N0. 6.: ein weiblicher nach Rechts gcirvendeter Kopf. 
2) Links von N0. 3.: ein männlicher nach Links geweudeteßßauernkopf. 
3) Links von N0. 1.: ein grosser nach Rechts gewendetcr altdeutscher Krieger. 
4) Rechts von N0. 8.: ein männliches Profil nach Rechts; Rechts von N0. 1.: ver- 
kehrt eingedruckt, der Kopf eines römischen Kriegers , Profil nach Links. 
i!) Von IIL: Links von N0. 3. : eine weibliche Figur, vom Rücken gesehen. 
Die Copien, weiche in dem Stiche nur 1" 10'" breit, sind ohne den Namen des Stechers und 
die Nummern oben Rechts , und haben eine deutsche und französische Unterschrift. 
1800. 
8 Blätter 
Zll 
W21- 
Becker's 
-928.-f 
Taschenbuch 
für 
1801 
J e zwei Blätter auf einer Platte. 
Titel: "Ü. (35. Q5 ecfe V3 Ialci) e u bu d) 511mgefelligenßetgxiiigen. 11. Sabr: 
gang. 1801. Qeipgig bei Sind) unb Gomp." in 160. 
Zu der Erzählung "Cberäliuf in hie Qiabt", welche in dessen „ Fäafdyenbud) auf 
baß Saßr 1799," und in dessen "Sbarßeüungen. Qritteß ßänbdmt. ßeipgig 1799. bei 
58013 u. (Sumpf (S. l39--226) abgedruckt ist. 
921. Der Pastor Sembach zu Grünborn geht mit seiner Tochter 
durch das Dorf. 
Unterschrift „ Ist nicht das Ganze beinahe zum (jlarten geworden ? 
S. Tafclzenbuch 1799 von TV. G. Becker, der Ruf in die Stadt, p. 99." 
Oben Rechts  Unten Links „D. Ohodouzieckijl" 
Stich-Höhe 3"  Breite 2"  
N0. 921, 22. auf einer 5" 572m breiten und 4" 2"'.hohen Platte 
Die A etz drücke sind v 01' den Einfällen, vor aller Schrift und 1.. B. vor der Luft. 
l. V0 r dem an llcr linken Seite der Darstellung bqjilzellichen, 372m von der 
Einjkzssuvzgslznie enßerntezz langen Striche: 
a) Vor den Einfüllen. 
b) JkIi t den Einfällen:  
Unten reitet in einer Lrzndsclngll ein Iinahe algfcmelzz Pferde oluw Zügel 
nach lfeclzts. Ifechlx steh! ein Bauernhaus. 
II. Zlfit diesem Striche und ohn e Einfälle. 
Von dieser letzteren Abdrucksgattung giebt es schlechte rothe in 
neuerer Zeit gefertigte Abdrücke. 
Verfiilschte Abdrücke: 
1) Von I. b): Zwischen N0. 921, 22.: eine grosse nach Links stehende männliche Figur in 
Mantel und runder Kappe. 
2) Von II. 1 Rechts von N0. 921. : ein nach Links gehender Bcdienier mit einem Henkel- 
korbe. 
922. Die Tochter, ihrer P'reundin einen Kranz bringend, begegnet 
dem neuen Gutsbesitzer des Dorfes; sie hat den Kranz fallen 
lassen , welchen er aufgehoben hat und ihr überreicht. 
Unterschrift "Welch ein Gejbhenk, wer ihn aus diqfer Hand frey- 
willig erhielte! p.- 106 " 
Oben Rechts  Unten Links "D. Chodozviecki.  
Stich-Höhe 3"  Breite 2"  
Die A etz drücke sind vor den Einfällen , vu r aller Schrift und z. B. vor der Luft; 
unten Links ist der Baumstamm in leichten Umrissen noch weiter fortgefuhrt. 
Chodowiecki. 63
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.