Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477730
1 799. 
493 
Sonne ; neben ihr, Rechts auf dem Rasen hingestreckt , ruht ein 
Mann. In der Mitte der Landschaft steht ein Bauer auf seinen 
Stab gelehnt und sieht. nach der Links ruhenden Gruppe. 
Ohne den Namen des Künstlers. 
 Die rechten Plattenecken sind spitz und der 'I'rennungsstrich an der rechten 
Seite, welcher in den Aetzdrücken vorhanden , ist durch Abschleifen der Platte 
verschwunden. 
Jäine ädn-ibeivaifcrprobe." Handschriftlieh vom Künstler. s. No. 916. 
Die A e t z d rüek e sind von einer Rechts längeren, und zwar 4 " SV," breiten Platte , jedoch 
wo solche später abgeschnitten wurde, durch einen Strich getrennt, der übrige Raum nach Rechts 
aber leer; auf diesem leeren Raum wurde später die vorstehende No. 911i. einrudirt. Die Luft Links 
und die untergehende Sonne ist nicht vorhanden, ebenso trägt der stehende Bauer einen höheren Hut 
und lehnt sich steif und schräg gegen den Stab, wogegen bei vollendeten Abdriieken der Hut grüsser 
und das rechte Knie gebeugt ist. 
Die z weiten Aetzdrücke würden sonarh diejenigen sein , wo der Künstler auf dem 
rechten leeren Raume die vorstehende N0. U16. stach, die mir aber noch nicht zu Gesicht ge- 
kommen sind. 
ä9l7a. 
Einfälle auf einer unvollendeten Platteßm) 
Stich-Höhe 6"  Breite 3"  
Platten-Höhe  Breite 4"  
Auf einer alten Platte „die ein anderer, vermuthlich zu einem Por- 
trait  gestochen hatte." (Jac.) hängt oben ein leeres Medaillen an 
einem Ringe, unten ist eine schmale viereckige Einfassung, welche 
zur Hälfte von gewundenem Laubwerk umgeben ist und auf deren 
Mitte ein Rosenstengel mit drei grossen Blättern steht. Rechts quer 
im inneren Rande geht ein Möncli nach Rechts, nach Links geht 
ein Jude mit einem Käppchen auf dein Kopfe, mit der linken Hand 
nach Links zeigend ; daneben Links eine kleine alte verwachsene 
Frau init zwei Krücken. Im inneren oberen Rande, verkehrt, etwas 
Gesträuch , nach Rechts ein Ziegenbock, die V orderfüsse auf eine 
Rasenerliöhung gesetzt, etwas Baumwerk und zuletzt ein dicker 
Reiter nach Rechts reitend. Im äusseren linken Rande steht oben 
verkehrt ein Herr in Hut und Frack und sieht mit auf den Rücken 
gelegten Händen nach Links; in der Mitte dieses linken Randes 
rulit ein Kind unter Gesträuch, sowie an mehreren Stellen Nadel- 
proben sichtbar sind. 
Unten Rechts im innern Rande "flaf." 
ln den Aetzdrücken fehlt der oben verkehrt stehende Herr im linken Plnttenrande, ebenso 
in der inneren Einfassungslinic oben Links das in der Ecke bctindliche Gebüsch, der daneben be- 
findliche Reiter und die Hälfte des nach Rechts stehenden Gesträuches; auch hat die Platte be- 
sonders nach unten starken Plattengrzit. 
Verfälschte Abdrücke: 
1) In der Mitte des Medaillons 2' ein nach Links gewendeter Kopf mit langen Haaren. 
2) II II u u  u das Poitrait Friedriclfs 11., Profil nach Rechts. 
3) Links in der Einfassungslinie neben dem Blzitte: eine nai-li Rechts anfwiids sehende lange männ- 
liche Figur mit spitzem Barte, breitem Halskrngeii und einem Stock in der Rechten. 
 NVenn J acoby hierbei sagt: „ es Clfizftiifün nur einige Abdrücke dumm  so beruht dicss auf 
einem lrrtliuine. Die Platte ist noch vorhanden und im Besitz der Nachkommen des Künstlers.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.