Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477617
1799. 
481 
schöne Rose in die Hand. Links die Mutter Dorner , Su- 
sanne, 1n der Mitte der Sohn. (Darstellungen. S. 296.) 
Oben Rechts „ V." Unten Rechts "n. Chodowieckif." 
Stich-Höhe 3"  Breite 2"  
N0. 893, 94- auf einer 6" 47;" breiten und 4" 8'" hohen Platte. 
In den A atzd rüc ke n sind z. B. die Röcke der beiden Männer weiss. 
l. Mit Einfällen:  
U n len: in der Mitte einer Landschajl sitzt eine l1'1'au mit zwei Kindern, deren 
kleineres auf 1lzrem Sclloosse sitzt, nach lieclzls gewendet," nach Ifeclzts zwei 
Gänse, eine jliegende und eine sclzuziznmenrle; und nach Links läzgf? ein Ilurlrl. 
I]. O h ne Einfälle. 
 Hiervon giebt es auch Con tradrü cke. 
verfälschte Abdrücke von 1.: 
1) Links steht eine vom Rücken gesehene Bauerfrau. 
2) Oben: ein kleiner Zweig mit Blättern und ein kleiner Spaten. 
M. Vater Dorner, in dem ihm heimlich von der Gattin gekauften 
Garten vor dem ihm errichteten Denkmale stehend, worauf 
die Worte „ MEINEM DORNER", wird von seiner Tochter 
Rechts umarmt, welche, ihre Hand dem Rath Delmhorst 
reichend, diesen als ihren Verlobten dem glücklichen Vater 
zum Angebinde vorstellt. (Darstellungen S. 311.) 
Oben Rechts „ VI." Unten Rechts „D. Chodozuieckif" 
Stich-Höhe 3"  Breite 2"  
In den Actzdrücken ist z. B. das Postament noch wciss, die Worte "ruzmmr 
nomuzn" sind aber schon vorhanden. 
I. 111i t Einfällen: 
U11 l e n stellt ein Knabe und ein Ilzmd rzqfcincrlz [Iiigcl mil Gr-biii-cll. 
ll. Oh ne Einfälle. 
Hiervon giebt es auch Contradrücke. 
Von den Nummern 889 --894- existiren auch rothbraune und 
Abdrücke auf ein mehr ölig erscheinendes chinesisches, dickes 
weisses Velinpapier, welches nur erst in neuerer Zeit gefertigt wird, 
von den bereits ausgedruckten und schlecht gewordenen Platten. 
894. 
895. Ti t e 1  K u p fe r zu obigem Almanach zu Beckefs Er- 
zählung: "Sie Qllpenreife  ll'l dessen "Sbatftellun gen. 
2. Qiänbben." (S. 3  90.) 
Rigireisende, in einer Alp eingekehrt, nehmen Abschied 
von dem Bauer und se1ner Tochter Clevele. (S. 60.) 
Unterschrift „ Aus der Alpenreise Darjftellungen von W. G. Becker. 
II Band 5.  
Unten Links „D. Chodmvieckifec." 
Stich-Höhe 3"  Breite 2"   
Die Aetzdrücke sind vor aller Schrift, und oh ne Einfälle, und die Luft z. B. 
ist nicht vollendet. 
l. Mit Eivgßillen  
Unten: ein Mann und eine Frau in halben Figuren im Slrcilc mil einander und 
sich gegenseilig mit geballter Faust drohend. 
II. O]: ne Einfälle. 
Hiervon giebt es auch Contradrücke.  
N0. 895, 96. auf einer 6" 1'" breiten und 11" 172m hohen Platte. 
Chodowieeki. [i]
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.