Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477536
1 
1798. 
473 
Die A etz dr ück e, wie I. a), sind nur halb vollendet, und fehlt z. B. bei N0. 3, 4, 5 und 7. 
alle Luft.  
I. Vor aller Schrift und mit Einfällen.- 
Un tc r N0. 1.: eine Gruppe von vier lnnznnrlezi Teufelu nebst einen: Ilahn mit 
Fleclcrnzrlnqjliigclrz. 
Unter N0. 8: ein hoher Geistlicher in halber Figur, welchem ein Teufel mit 
einen: ßlasebalgnn flas rechte Ohr hliisl; davor drei Cherubinz. 
Un l e r N0. 2: zwei m]! Degen sich duellirende Illiinner. 
Unter IVo. 7. sich! 61716 lange Dame in einer Lundsehnfl; Links neben ihr ein 
buclrlrger Ilerr, Rechts eznc kleine verumchsene Dame. 
Un [er N0. 3: ein wezblicrlzer Ifopfnach Links gewendet. 
Un l er N0. 6: ein männlicher Ifopj; ßruslbild nach Rechts gezuendet. 
U n tcr N0. 4. slehen zn einer Lanrlschefl, worin Links ein lllunulnezzt, ein Jlann, 
ein llund und ein Mädchen. 
Un [er N0. 5: eine Dame nzitllul und Slock geht in cinerLandselzaf? nach liechls. 
ll. Nur mit de u ts eh e r Unterschrift und zmter N0. 6. mit dem unrichtigen 
Worte , ,Alen,eu "  
a) Jllit z wei Einfällen.- 
Ue b er N0. 8 : Ifechls ein Furicnliopj" und Ueb c r N0. 2: Links ein kleiner zlielrcr 
11' opß beides Fratzen. 
b) O h n e Einfäille. 
"I. Illit de u t s c h er u n d fr a_nz ös is e h e r Untcrsehrrfl und bei N0. 6. ist 
das unrichtzge Ufort Alenpu m "Alencon" geändert. 
Verfälschte Abdrücke:  
l) Von einem Aetz d ru cke in Thierxnanrüs Sammlung: Neben N0. 3. : Links nach oben ein Mönch 
nach Links stehend.      
I) Von 1.: Links von N0. 1.: du: Büste eines Ritters mit grossem Federhute, Profil nach Links. 
i) Von ll. a): 1) Rechts von N0.  : ein nach Links stehender grosser Bauer mit langem Stecke. 
2) Unter N0. 6. : Rechts: ein nach Links gewendeter Löwenkopf.  
3) Unter N0. 6.: ein Ziegenkopf ohne Hörner, Profil nach Rechts; unter No.4.: ein 
Zicgenkopf mit zwei Hörnern en face. 
Die GOIJiEII von W. Jury sind mit deutscher und französisvh01' Unterschrift. 
Öl  V L V _V_ 
332- i'm T: 
L1ppert und Zingg. 
Lippert, der Antiquar, steht in seiner Stube zu Dresden Links 
m Schlafrocke und Pantoffeln und hält, da er sehr schwer hörte, 
lie linke Hand an's linke Ohr; neben ihm steht der Zeichner und 
Kupferstecher Adrian Zlngg und spricht ihm 1n das Ohr. Rechts 
LI1 einem Tische neben dem Fenster sitzt unserKünstler und zeich- 
let diese Gruppe. LlDkS auf elnem Schranke stehen zwei Büsten. 
Von dieser Darstellung sind vom Künstler zwei Hatten angefertigt worden, 
incl ist nicht, wie Jacoby S. 136. N0. 882. t) a. angiebt, die verätzte Platte A. 
qänzlich überarbeitet worden. 
Von diesen zwei Platten giebt es nachfolgende Abclrucksgattungen: 
"A. Von der ersten kleineren, unpollenzzietera und veriitzten, 
nachher eerwmfenen Platte, mit einem Ez n fal l 1771 zmtern Rande: 
In einer Landxclzaß sich! Links eine llllttler mit einem Hindc; weiter nach ßeclits 
ein Iliigcl, eine steinerne Bank, davor ein Fass, ein linalw, der den Hut ab- 
nimmt, mit einem Iinrlze in (Ier Iland, und ßeclzls auj'eineln Hügel ein llirle 
nach Links azifseinczi Stock gelehnt mit einer liuli. 
Unten Links „ D: Chodowiecki dül." (j-fc 110a" 
Stich-Höhe s" 117;", Breite a"  
Platten-Höhe 7"  Breite 5"  
 In einigen allerfrülies te n 11b drücken ist die Platte unten l" 3'" 
57'997", so dass sich un 25er dem Einfall noch ein zoezlsser Raum von dieser em- 
(Jhodowieeki.  G0
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.