Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477476
Vor der Unterschrift: 
a) llIit Einfällen: 
O b en : einjunger Jlunn und ein ßliidcllen in einer Lnnzlsclzzljl liegen plau- 
dernd am Boden sich gegenüber; und vor dem [Iliidclrclz lirgl ein Ilunrl. 
Unten: in einer Lrm schuf! geht ein beladenex Iüuneel von einen: 'I'rei- 
bar geführt nach Links, ein z1lreitez' geizt lzinlcr her, "PCIHS trägt ein 
liind ein zweftcx aqf 11cm Bücken, daneben Hinft ein Ilnnd, am Iinmlc 
Iieclzts slelzt euzc Frau. 
b) Ohne Einfälle.   
111i t der Unterschrift. 
Hiervon giebt es auch C0 ntr adrü cke. 
Die späteren Abdrücke aller Nrn. von 865-72. sind von den auf- 
geätzten und schlecht gewordenen Platten, von denen es auch ro th  
b r au n e Abdrücke giebt. 
Verfälschter Ab druck von l. a) : Links sitzt ein kleiner nackter Knabe nach 
Rechts gewendet.  
Eine COIJiG ist von W. Böhm. 
873  876. 
4 Blätter zu der Familie Hellmuth von Hiemer. 
Im nmüithßllhlld) für Hmosliehe und Gesellschaftliche JJHEQIQ GJI 
anf das Jahr 1799, 1801 und 1802 von Billig nzit Knpfern von Chodo- 
zoiecky und andern. FRANKFURT am MAYN bei Phillipp H einrioh 
Guilhauman. " in 120. 
N0. 873, 74. befindet sich im Jahrg. 1799, N0. 875. im Jahrg. ISOI, und 
N0. 876. im Jahrg. l80_2. m welchem letzteren auch das erste Buch der Er- 
zählung unter obigem 'l'1tel abgedruckt 1st. 
S73. Ludwig wird beim Abschiede, als er zur Universität geht, 
von seinem Vater umarmt; daneben stehen seine Mutter und 
seine weinenden Geschwister, Gustav und Luise. 
Unterschrift "Algfchied aus dem elterlichen IImJe." 
Unten RBCh 135 „ D: Choiiawiecki deg: Qfecit 1798." 
Stich-Höhe 3"  Breite 2"  
 In den A etz drücken, die wie I. a) , sind z. B. alle Personen nur halb ausgeführt, 
und die Kleider derselben beinahe weiss. 
l. Vor der Unterschrift und mit N0. S74. an)" einer T" Tßj" brieifvn. und 
4" 4'" hohen Platte: 
a) JVI i t Einfällen.- 
Unten: in einer Landschaft Links sind _f7inf Iluzzdc, weilrr Ih-rhts ein 
Hahn und zuletzt Iicchls zwei auf der Erde spielende Kinder. Iicelzls 
das llrzlslbild eines allen Illmzncs, Profil nach Links; Linhs oben: der 
Iiopf einer alten hässlichen Frau, darunter ein männliches lirusllßild, 
beide Prqjile nach Links. 
b) Oh nc Einfälle. 
ll. 111 it der Unterschrift und von der nun in der Jllitte zwischen N0. S73 
und 87-1. zerschnittenen und aufqeätzten Platte. 
Verfälschte Abdrücke: 
I) Von l. n): Links: ein nach Links herabblickender männlicher Kopf, beinahe cu face- 
2) Von ll. : Rechts: ein nach Links stehender Haudwerksbursehc. 
S74. 
Der Vater hat ohne sein Verschulden fhllirt und sich cntv 
 1  A , , 
fernen müssen. bem Sohn Ludw1g kommt zurück, (xustuv 
läuft dem zur Thüre Rechts eintretenden Bruder xn dxe
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.