Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477345
54 
1151. 
Die Ae tz drücke sind noch vor dem Namen des Künstlers, mit den Einfällen wie 
bei I. a) , und ist z. B. das Kleid der im Bette liegenden YVöchnerin weiss. 
l. Vor der Unterschrift : 
a) lllit e in em Einfalle : 
Unten in der Mille ruhen Schizjfer und Sclzigjizrin in einer Landsclzaji, wuoriu 
sich noch vier Sclziijbhun bqjindezz. 
b) lllit ein am Einfalle: 
Un l z: n in der Mitte: ein nach Linlrsjlicgender Slorclz. 
c) Ohne Einfälle. 
ll. liIit der Unterschrift. 
verfälschte Abdrücke: 
1) Von I. a) : i) Oben: die Büste einer Matrone in Haube, Profil. nach Rechts. 
2) Oben : ein jüngeres Kind mit einem Reifen, ein älteres steht Rechts daneben. 
2) Von I. b) : 1) Unten Links: ein männlicher Kopf en fnce. 
2) Oben: eine weibliche Büste, Profil nach Rechts. 
3) Links: ein nach Rechts gehender Mann in Jacke, rundem Hut und mit 
einem Stock unter dem Arme. 
3) Von II. t 1) Unten Rechts: ein alter Mönchskopf, Profil nach Rechts. 
2) Rechts steht ein grosser Junge in Mütze und Jacke nach Links gewendet. 
849. Die Taufe. An einem Tische vor dem Bette der Wöchnerin, 
Worin diese noch hegt, tauft ein Geistlicher das Kind, über 
welches vler Pathexi ihre Hände legen ; Rechts sieht ein 
Knabe vor dem Tische der Handlung zu und am Bette 
Links sitzt ein Mädchen. 
Unterschrift "Eintritt in die TVelt." 
Unten Rechts "D: Chodozuiecki deg: nj-fculpß 97'" 
Stich-Höhe 3"  Breite 2"  
In den A etzdrücken , die wie l. a), sind alle Figuren nur halb ausgeführt und 
fast weiss. 
I. Vor der Unterschrift: 
a) Mit einem Einfalle: 
Unlen in 11er Mitte: in einer Lrznzlxclrqß, wnrflz Hcelzls ein liTrnlzlhzznn, 
silsl cfmzllirtizz azgf Ifnsen mit einem [finde auf 11cm Arme, neben ihr liegt 
ein Ilfrtc auf dem ßuuclae, den [fquf mgf den Arm gestützt, und vor ihr 
Slßlll ein zrueiter Ilirlc; Links ruhen zwei Rinder. 
b) III"! t e in e m. Eizqfalle an derselben Stelle  
Ein weibliches Iföpjblzen nach oben blickend. 
 e) Oh n e Einfälle. 
ll. lllit der Unterschrift. 
Verfälschtc Abdrücke: 
1) Von I. a): Oben: ein grosscr auf der Erde sitzender Mann en fnce. 
2) Von I. h): l) Unten Links: ein männliches Brustbild, Proül nach Links. 
2) Unten Rechts: ein männliches Brustbild, drei Viertel gesehen, nach Links. 
850. 
Die erste Erziehung. Die blntter sitzt nach Rechts gewen- 
det und stillt den kleinen Liebling. Sie sieht den Vater an, 
der sich nach Links über einen hohen Korb, das Lager des 
Kindes, gebeugt hat, und zu ihm spricht. Links hinter der 
Mutter am Stuhle steht der älteste Knabe. 
Unterschrift "Hansfrezeden." 
Unten Links an: Chodazviecki m: 4 fculpf: 1701" 
Stich-Höhe 3"  Breite 2" 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.