Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477332
1797- 
453 
2) Von II. n): 1) Links unter N0. 4. sitzt ein Mann mit Hut, den linken Arm aufgestützt, vom 
Rücken gesehen. 
2) Rechts von N0. 5.: eine Bäuerin mitmundem Hute, Rechts nach dem Hinter- 
grundc gehend.  
3) Links neben N0. 2.: eine Bäuerin, ein Kind auf dem Arme tragend und nach 
Links gehend. 
3) Von II. b) 2 Links unter N0. 2.: zwei männliche Gesichter, und ein weibliches altes mit Haube, 
Profile nach Rechts. 
Die Gopien mit deutscher und französischer Unterschrift sind ohne den Namen des Steckers. 
s47_ x50. H 
4 Blätter zu Karl Lange Almanach für 1798. 
Titel: „ ALMANACH und Eafclicubud) für HÄUSLICHE U. 
GESELLSCHAFTL. FREUDEN. 1798. von Carl Lang. mit Kupfern 
von D. Clzotlowieclci , H. Guttenlzerg 8c HEILBRONN am Neckar im 
INDUSTRIE COMTOIR." (271 S.) in 120. 
Die Abdrücke der Nrn. 847- 52. vor der Un tersehri ft befinden sich 
auf den grösseren Platten, wogegen be1 denen mit der Unterschrift der obere 
Plattenrand um die Hälfte abgeschnitten 1st, so dass die Platten jetzt nur 
4" llw- 5 ' hoch sind.  
847. Die Hinterlussenen , der Mann , die Frau und drei Kinder, 
bekränzen das 1n der lilitte des Gartens stehende Grabmal 
des Grossvaters. An der Seite des Epitaplnums an einer 
Urne befindet sich das Brustlnld des Verstorbenen in Me- 
daillon , welches der Tochter von der Mutter gezeigt wird. 
Unterschrift "Dankbares Andenken." 
Unten RGClItS „D: Chorlawiccki an.- 412mm 17:11." 
Stich-Höhe s"  Breite 2"  
Die Aetzdrücke, wie L, sind z. B. vor aller Luft. In den Probedrucken 
ist zwar die Luft sichtbar, allein das obere Laubwcrk ist noch halb weiss, und- Vf" vom 
rechten und linken Stichrande findet sich eine zweite Einfassungslinie bis an den oberen 
und unteren Plattenrand fortgeführt. 
I. Vor aller Schrtft tmd mit e in e m Eittfalle : 
Unten: ein rmrlt Ifechlsgchezzzler antiker Opjbrzug, aus zwölfPers-onelz bestehend. 
II. Illi t des Künstlers Namen und mit ei nem Einfalle  
Un [an silzl ein Gerippe (der Tud) in ein Tuvlt grlltiillt, mit einem lfranzc m4] 
dem Ifnpfe, und an einen Stein gelehnt. 
lll. III it der U zztersclzrlfl und oh n e Einfälle. 
verfälschte Abdrücke:  
l) Auf einem ersten Aetzdrueke in Thiermannls Sammlung: Oben: ein weiblicher 
Kopf mit umgesehlagenem Tuch , Proiitnach Rechts. 
2) Yun 11.: 1) Oben: ein nach unten blinkender Kopf eines Mädchens, en face. 
2) Oben : der Kopf eines Mädchens in Haube, nach Rechts sehend. 
3) Reehts: ein männlicher Kopf mit Helm , Profil nach Rechts. 
3) Von 111.: l) Unten Rechts: ein Baucrweib, ein Bündel auf dem Rücken tragend und 
nach Links gehend. 
2) Links: ein männlicher Kopf in dreieekigem Hute, Profil nach Rechts. 
848. 
Das Kindbett. Die YVöchnerin liegt Links im Bette; die 
Hebamme übergiebt dem Vater das neugeborene Söhnchen; 
ein Knabe und ein Mädchen stehen erfreut daneben. 
Unterschrift "Freude über den Nczeankömliny." 
Unten Rechts "D: Chadowiecki dclin: .9 fculpß 1707." 
Stich-Höhe x" nwx". Breite 2" 7111".
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.