Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1477268
446 
1796. 
Verfiilsehte Abdrücke: 
1) Von l. a : Oben: ein nach Links galoppirender Reiter. 
2) n I]. a): Unten Rechts steht ein kleiner nach Links gen'e1uletex' Mann. 
3) u IIL: Oben: eine Bauerfrau neben einer Kiepe. 
834 a. 
Sechs Blätter Einfälle: Flüchtlinge. 
Diese sind von dem linken und unteren Rande der vorstehenden N0. 834. I. 
einzeln abgeschnitten , die Platten an den Ecken abgerundet und einzeln 
abgedruckt: 
l) Ein Mann trägt mit beiden Händen einen gefüllten schweren lforb nach Iieehls 
vor sich. 
2) Eine alle Frau trägt nach Hecht; ein Pack aufdcm. Rücken, ein zweiles in derSchürze. 
3) Eine alle Frau schiebt einen beprleklen Karren, der mit 2 [Iunden heäpalznt isl, 
nach liechls; auf dem Gepäck slellt ein d-riller klein rvrer Ilunrl. 
4) Ein Jümger [llmm lrägtäine krlanlike [W113i aufsrinen Armen; darüber der [iopfeinex 
Allen mit   u! in eiv den nzrisrsen Prnjil nach Rechts. 
5) Zwei zllänner tragt-lau nach Rechts nufeiuen: [Welilhezle eine kranke Frau, welche ein 
Clvicijia: in der llimd hält, und zu deren [Viisiren ein liiml liegt- 
Die vorstehenden Platten sind je 9'" breit und 11'" bis l" 8'" hoch. 
6 Ein [feiner mren l mil einer Dame, welche hinter ihm au dem P erde sitzt und ihn 
) f tl t, f!  h 
um ass m , mzci 1m w. 
Platten-Breite 3"  Höhe 1"  
835. 836. H 837.11 
4-6. Blatt zur Deutschen Monatsschrift 1796. 
Drei Bände. Leipzig, in der Sommefschen Buchhandlung. 
(384, 484 u. 284 S.) in gr. S". 
Die übrigen Blätter s. N0. 794-96, 861- 63, 902-4, 938_43. 
835. Die protestantischen Stände Oesterreichs wollen der Con- 
föderation beitreten und begeben sich in die Burg zu Wien, 
um den Kaiser zur Bewilligung ihres Bündnisses mit den 
Böhmen zu zwingen. Andreas Thonradtel an der Spitze von 
sechszehn Gliedern ergreift, eine Schrift in der Linken hal- 
tend, Ferdiuanden, welcher Links sitzt, mit der Rechten an 
den Knöpfen seines Wainmses und fragt ihn, ob er die vor- 
liegenden Punkte unterschreiben wolle i (3r Bd. S. 35 1  
Unten Rechts „ D." Choduzviecki del: iyfculpß 1796 u 
Stich-Höhe G", Breite 3"  
In den Aetzdrücken geht z. B. die zweite Einfassungslinie beinahe bis an den 
Plattcnrand, und auf dem Fussboden fehlt die Andeutung des Parquets. 
Spätere Abdrücke sind retouchii-t. 
Vcrfälschte Abdrucke: 
i) Oben: der Kopf eines Bauern mit dreieckigem Hute, Profil nach Rechts. 
2) u ein männliches Profil mit Zopf, nach Links. 
5) u ein grosser Hund; derselbe, der auch bereits auf N01), 48 m, 200, 38.1, 515.3 und 914. 
eingcdruekt wurde. 
4)  ein nach Links laufender Knabe in einer Zipfelmütze und mit einem Stecke. 
5) Unten: ein nach Rechts auf der Erde sitzender grosser Mann und neben ilnn sein Hut. 
(i) v ein grosses weibliches Links nach unten gewendetes Profil, um den Hals eine Kette 
mit Kreuz.  
836. 
Friedrich Kurfürst von der Pfalz, erwählte-r und durch 
Kaiser Ferdinand wieder vertnehener König von Böhmen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.