Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1476886
403 
1795. 
Die A etzdrücke von N0. 761 und 762. , noch vor des Künstlers Namen , sind v0? 
mehreren Vollendungexl in den Bäumen und Figuren, und z. B. die Stichlinien weiter 
fortgeführt. 
l. V o-r der Schrift , jedoch mit dem Namen des Künstlers. 
II. Illit der Sckrgft  
a) M i t Einßillen : 
L in lcs in der Jlille lmt ein Herr eine Dame zurgfnsst, sie geizen nach Reclzls; 
darnnlcr ein Junge nach Links, der ein Bündel auf dem lliiclren lriigl und 
den Iluz abnimmt. Heclzts in der Jlitle trägt ein Mann ein Mädchen in 
einem Iforbe m41" seinem Rücken nach Links  dnrunter ein nach Iieulzls 
galoppfrender Keiler. 
b) Ohne Einfälle. 
Hiervon giebt es auch C o n tr a d r ü c k e. 
Ver fäls eh te r A b d ru c k von II. b): Rechts: ein kleiner nach Links gehender 
Mann mit Muß". 
762x1- Jrmgard ist im Begriff auf den Tribun , der sie im Bade 
überraschen will , einen Pfeil abzuschiessen , als ihr Rhin- 
gulf, der im Gebüsche war, zuvor-kommt und jenem den 
Kopf spalten will, indem er mit gezogenem Schwerte hinter 
ihm herläuft. 
Oben R. 2 U. S. Aus Rhingulfs Gefang, drittemLiedc, vonKrelfchmann. 
Unten Rechts "12: Chodozviecki  rj-fculpj? 1795." 
Stich-Höhe 3"  Breite 2" 272m. 
I. V0 r der Schrift, jedoch nzit des Künstlers Namen. 
ll. llIit der Schrgft: 
a) Jllit Einßillen : 
L z" n lrs sich! in der xllflle ein Pole mit seinem liinde, darunter ein Heiler. 
Iieclz ls in der xllille: ein Jllann und eine I"1'au, darunter eine Frau mit 
einem lifnde , beide nach Links gewendet. 
b) Oh ne Einfälle. ' 
Hiervon giebt es auch C ontradr ü c k e. 
N0. 761, 62. auf einer G" 9'" breiten und 4" 1'" hohen Platte. 
763.? Amor, vom Apollo begleitet, verwundet den Links unter 
einem Raume sitzenden und schlafenden J üngling , dessen 
Mädchen ihm im Hintervrunde der Landschaft erscheint. 
 D   
Oben R. 3 U. S. Dw Erfcheznnng Apolls und Amors. v. Goekznglüs 
Lieder zweier Liebenden. 
Unten Links "D: Chodozviecki an.- (j-fc: 110a" 
Stich-Höhe 3"  Breite 2" 272m. 
Die A etzd rücke von N0. 763 und 764. sind vor der Unterschrift und vor den Num- 
mern und gehen z. B. die rechten und linken Einfassuugslinien bis zum Plattenrande. 
I. M i t der Uinterschrgft, den Nmnmern und des Künstlers Na-mezz , jedoch 
vor den Emjüllen: s. auch N0. 764. 
I], Jlif Einfällen: 
0 b an silzl Apollo rnit der: Leier inueiraer Landeclmft. Uu len Rechts: in einer 
Landsnluzj? sclunzeg"! stolz am riladclzen an einen Jilngling, beide in antiker 
Traclzl.  
lll. O h n e Einfälle. 
 Ve rfä i s c h t e r A b dru ck von 11.: Rechts : eine Büste mit VHalski-agen , Profil 
nach Links.    
 Oben R. 4 U. S. Grifeldc.  Nicolai, quart Aufgabe 1792. 
Unten Links „D: Chadawiecki del: .916: 1795." 
Stich-Höhe 3"  Breite 2" 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.