Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1476821
402 
1794. 
In den A etzdrücken ist z. B. der obere helle Schein des Blitzstrnhls grüsser, das geölf- 
nete Fenster nicht beschattet und fast weiss, ebenso der Fussboden. 
I. Vor aller Schrift; die zweite, rechte Hälfte der Platte, worauf später der 
Titel des Buches gestochen zeurde, ist ganz leer. 
II. V0 r aller Schrift; azgf der rechten Hälfte der Platte befindet sieht in der 
Mitte ein grosser Baum. von Gesträuelz zmzgeben, darunter Rechts ein IIerr 
und eine Dame, die sich umfasst halten, während der IIerr mit der Linken 
nach dem Baume zezlqt. 
III. M it der Schrift und mit dem eingestochenen T itel des Buches , jedoch 21er 
der Payizza oben Rechts "p. 58." 
a) Jllit e i n e m Einfalle : 
U I: an: ein männlicher 11'011]; Prrglil nach Iieelzls. 
b) Ohne diesen Einfall. 
IV. M i t der Schrift und mit der Pagioza. 
Diese letztere Abdrueksgattung ist zum Buche verwendet. 
Titel- 
7521-1- 753.1- 
Kupfer und lütel-Vignette zu 
tainds Klara du Plessis. 
Lafon- 
Auf einer 
breiten und 7" hohen Platte. 
Titel: "Rlara bu äßleffiß unb Rlaircnxt. (Eine ßamiliengefcbicbie 3mm: 
äöüfdm (Snligtitten. Bon vom Qlctfaffer bei ilüxbolpbß von Wetbenbcrg. (S011 
Sllug. ßafontniaie.) Qäerlin 1795. in bei iäuffiidlyeu Qäiicblyanblxlng." in  
752.1-{- T i t e l  K u p fe r. Klairant liegt zu Klarafs Füssen , die ihn 
verloren geglaubt und die er mit ihren Eltern, dem Vicomte 
du Plessis, und der Vicomtesse auf ihrem Lieblingsplätzchen 
an der Quelle des Wolfsbrunnens bei Heidelberg unter einer 
gTOSSEII Linde wiederiindet. 
Unten Rechts "D: Chodoiuiealei del: (j-fr: 1794" 
Stich-Höhe 4" 472W, Breite 2"   
In den Aetz d rü c k en von N0. 752, 513., welche mit den Einfüllen, feliltjedocli z. B. 
bei N0. 752. der Reiter oben Links, sowie beide Nrn. in den Bitumen, der Luft und den 
Einfällen nicht vollendet sind. 
In den Pro be dr ücken ist z. B. bei N0. 7-32. Oben das Pferd des nach Rechts galop- 
pirenden Russen noch ganz, und das Laubwerk des grossenßniuzies beinahe zur Hälfte wx-iss. 
l. V 0 r denz eingesloclzcnezz Titel des Bleches auf N0. 753: 
1) IlIit Einfällen: 
a) Links stell! ein schlnnlierjzzzzg'ev' llllllln in kurzen lloscn, blnssem Iiunfe 
unrl an der Seile eine Sulrlejlk, nach Ifechls selwzul. Oben: ein Heiler 
mm vorn gesalzen, daneben Slälll Ifcclzls ein 'I'z'irlie enjizcv, zueIL-hm. an 
 svfnun Turban fasst, weiter nach hüllen sprengt ein lioxuk nach lfecllts. 
b) Unten: nur ein mzclz Ifeclzls sclxelzdcr Idrrluenkopjl 
2) Ohne Einfälle. 
ll. llIi t dem eingesloclzenen fllltel des Buches. 
 Diese letztere Abdrucksgattung ist gewöhnlich aufgeätzt. 
7534- 
Titel-Vignette. Klara und Kluirant, in ländlicher 
Tracht, stehen vor ihrer Hiltte, in der sie sich nach der 
Flucht aus Heidelberg aufhlelten, um sich vor den Ver-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.