Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1476576
I Ulla 
ibn angußeten. Gäüffelu unb Keller entfielen ibnen, rollten in weiten 
Rteifen um ben geiungftauTen 9326116)  " (S. 38.) Auf S. 11 
eingedruckt. 
Unten Rechts in der Radirung „ D. Chodä ß" 
Platten- und Stich-Breite 2" 572m, Höhe 2" 172m. 
In den Aetz drü cken ist z. B. die Mitte des Fussbodens weiss. 
705. 
Derselbe wettet, gegen die Links an einem Tische zechen- 
den Ritter gewendet, es seien die Mönche vom Teufel, An- 
dere, sie seien von Gott erschaffen. "ißie ein abgerinDeter (Sieben: 
ftorn, an Deffen ßviße ein ßvgier, ein SBaat ftatfe ßeimrutben veftete, 
ftanD Der äUiöncI) Da, gefenft Daß Sjaaupt in Die äjalßgirfel Der (älfnßogen 
u. f. m." (S. 123.)  Auf S. 73. eingedruckt. 
Unten Rechts im gravirten Rande "D. Olwdlgiß" 
In den zweiten Abdrücken ist des Künstlers Name ausgeschliHen. 
Platten- und Stich-Breite 2"  Höhe 2"  
Die Aetzdrüeke sind vor der graviiten Einfassung und ist z. B. die lichte Stelle 
Links auf dem Fussboden ganz weise.  
706. 
Er liegt mit dem angetrauten Fräulein in einem in der Mitte 
der Stube stehenden Bette, um Welches vier brennende Ker- 
zen und drei Blumentische stehen. Links wird er im Ohre 
geknippen. "Qaugfaan bvb er Die ßjanb, burcbß (Siefüfpl gu erfahren 
 ob baö "ßräuiein fäßafe, reben fvnnt" er ießt nirßt; bar!) in btm 
Qlugenbiiä flingelte etmaß an Der Iinfen äeite beß ißetteß, unb von her 
redpten fuhr eine fcfpmarge, taube, falte Sjanb hervor, Die ifyn gar unfanft 
inß DE): fneipte." (S. 155.)  Auf S. 131 eingedruclzt. 
Unten Rechts im gravirten Rande "D: Clwdowiecki del. rj-fc." 
In den zweiten Abdrücken ist von des Künstlers Namen nur die 
obere Hälfte sichtbar. 
Platten- und Stich-Breite 2"  Höhe 2"  
In den Aetzdrück an fehlt z.B. die g-ravirte Einfassung und der Fussboden ist weiss. 
707. 
Er züchtigt den Zwerg Erp, der auf der Erde liegt; hinter 
ihm steht der Esel. ßo faIIe Dann nieber auf Dein Qlntiig unb füffe 
(Sraudyenä iiuätapfen, bereue fperginniglid; Dein Qkrgefyexl, unb nimm 
gut Strafe bicfe fünf Eötreidye mit unferm Rnotenftricfe.  (S. 182.) 
 Auf S. 179. eingedruckt. 
Unten in der Mitte der gravirten Einfassung 
"D: Chodowiecki dcl: J-fculjrß 1793" 
Platten- und Stich-Breite 2" 515m, Höhe 2"  
Die Aet z drü cke sind z. B. vor der vollendeten Luft und auf dem Fußboden fehlen 
die waagerechten Strichelungen. 
708. In Versuchung Gott zu verläugnen, sitzt er, auf der Mitte 
eines Brettes, auf einer Säule, welche aus dem offenen Burg- 
verliesse, woraus Rauch dringt, hervorragt, neun brennende 
Chodowiecki. 48
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.