Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1476218
UHU- 
01k] 
Oben L. -l Churfürst Johann Sigismund schafft die Bilder und Statuen aus der 
Domkirche. (Die von Chodowiecki dargestellte Schlägerei ist nach 
dem Texte ziicht 1n der Kirche, sondern auf der Strasse geschehen.) 
ln den A e t z d rü c k e n sind z. B. N0. "2 u. 3. vor der Luft, und die Platte ist nur halb vollendet. 
Spätere Abdrücke sind aufgeätzt. 
Vcrfälschte Abdrücke: 
1) Auf grün gefärbtes Papier. 
2) zwischen N0. 1 und 2. : eine grnsse Bancrfrau, nach Links einen Topf vor sich tragend. 
3) u n u oben: ein männlicher Kopf in Nachtmütze, Profil nach Rechts, darunter 
ein Geistlicher mit einem Rosenkranz, nach Links gehend. 
4) n u u nach oben! eine männliche Büste mit Haarbeutel, Profil nach Rechts. 
5) u u n ein nach Rechts stehender unbedeckter Ritter mit Zopf. 
Die Oopien der vier Blätter sind von J. F. Bolt. 
634- 
637. 
Vier Blätter zum 'l'aschenbuch für Aufklärer. 
N0. 634, 35. auf einer T" 8'" breiten und 6" 3'" hohen Platte. 
u 636, 37. auf einer 7" 9'" breiten und G" 472m hohen Platte. 
Titel: "Iafcbenbudy für äluftläter unb illidytnuftlärer auf Im? Sabr 1791  
(Wlit 8 Rupf. von 3. 9B. 93m1 u. 4 Rupf. von 5D. ßbllbümitffi. (ißnn Rar! von 
Stn ob [auch auf iaagbady) Qierlin. (äebuuft unb verlegt bei 301). äriebrid) 
Llnger." (120 S.) in 16". 
634. Pater Hanns Joseph Gassner exorzirt ein Mädchen. Er sitzt 
Links neben einem Tische, worauf eine Bibel und ein Cru- 
eitix. Vor ihm Rechts kniet ein Mädchen, auf dessen Kopf 
er seine Hände legt. Rechts stehen einige Bauersleute mit 
oinfältigen Gesichtern. 
Unterschrift "Pater Gassne-r." 
Oben Rechts H4". Unten Rechts ,.D Chodowiecki so: 790." 
 Stich-Höhe 3"  Breite 1"  
In den A etz drücken sind z. B. die Personen nur halb vollendet. 
I. V 0 1' der (Intersclzrift und derNo. oben Rechts; auch fehlt bei des Künstlers 
rhlanzen das  welches bei den zweiten Abdriicken, elazu radirt wurde. 
ll. Illit (Husar Amyabe. 
Vc rfäl seh te r A b druck von l.: Unten: ein nach Links galoppirender Ilusar. 
Eine magnetische iWlaiiipul-dtioiißoä) Rechts sitzt ein bewusst- 
loses Frauenzimmer auf einem Sopha , ihr gegenüber auf 
einem Stuhle ein Mann, der mit beiden Händen sie von oben 
nach unten Inagnetisirend streicht. Links steht ein Mann 
mit einem Lichte in der Hand. 
Unterschrift "Der Ilfagnetiseur. " 
Oben Rechts „ 2". Unten Rechts „D. Chodotviecki 301111) 1790"  
Stich-Höhe 3"  Breite 1"  
In den Aetzdrückcn ist z. B. um den magnetisirenden Mann und um das Licht 
eine ganz weisse Stelle. 
V0 r der Untersch-rtft und derNo. oben Rechts; auch jäh lt bei des hTiusllers 
Namen das  zvelches bei den zweiten Abdriieluen elazu raebirt wurde. 
111i t dieser Angabe. 
205) "T1111. ädyußart full in fciucr (librvnif 111111 {Iäv1'17Cull"_51 (115 111111111161 111.111 Cäcitcu bcßßü 
nnqcfiibrt Imbcn. ba _vr bod) in bvrfclben nirht b1e  m6 Rörperß bcä 3111110151111 
1111m einmal Mr Rlcmung , Dnrgtßßllf hat." Ilundschflflllßh vom Künstler. 
lßlcrd 
IIICN,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.