Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1476067
326 
1789. 
610. 
Titel-Vignette zu Hermes' literarische A 
I Märtyrer. Erster Band.   
Stich-Breite 2".  Höhe 1"  
Titel: "Smeeu Iitterarifrbe Wlärtnrer unb beten grauen von: ßct: 
faüet von Gnpbienä Slleife. (93011301). Iim. {a etme 6.) (2 Qiänbe.) (lirfter Sßanb. 
Qeipäig, bei Sobann ßricbrid) Simiuß. 1789." (XVI u. 526 S.) in S0. 
Rechts liegt die Frau in einem Himmolbette, vor welchem ein 
Tisch mit einer Waage steht, auf welcher der Mann den neuen An- 
kömmling, den einen literarischen Märtyrer, abwiegt ; Links sitzt die 
Frau Ahn und im Hintergrunde steht die Hebamme. (S. 3 u. folg.) 
Unten in der Mitte „D: Chodowieck-i ad.- 41a.- im," 
In den A etz d rücken fehlt z. B. der Schatten des vordersten Tischheines Rechts. 
In den s p ä t er e n A b d r ü c k e n , welche sich im Buche befinden, ist der 
Name des Künstlers nicht mehr sichtbar, die kalte Nadelarbeit Rechts unten 
auf dem Fussboden ist geschwunden und die Stelle jetzt weiss, sowie die Platte 
stellenweise aufgeätzt ist. 
61 l . 
 12 Blätter zu Blumauefs Aeneide. 
 Stich-Höhe 3'"  Breite 1"   
Platten-Breite 14"  Höhe S"  
In : „ Königg. Groslzritannisclzer Historischer Genealogzkclier CA- 
LENDER ßlr 1790. vnit Kupfern von Clwdowiecki.  Auch unter dem 
Titel nßafcbenbud) 511m Singen unb ßetgmügexl fürö Sah: 1790." (Mit (S 
Modekupfern und Erklärung der 12 Monatskupfer auf S. 'l9O_l 9G.) 
Lauenlmrg bey J. G. Berenberg in Üonzmijsiovz Öey H. C. Siedent0pj' in 
Göttingen." (283 S.) in 160. 
 Der Titel hierzu ist eine Copie von Riepenhausen von N0. 596., auch s. die 
N0. 607 und 008. 
Oben R. 1 U. S. VIRGILS ÄCNEIS 
tiuuajftirt von Blzmzazter 
Jlfcin Aqfter hat die Lungenfuclzt, 
Ilfein Erwin t nun auf der Flucht,  
Und dient den Zeitrmysfchreibern. 1.. B. S. S. 
Unten LinläS „ D: Chodawieckij?" 
u v "Z w Vernmlcelegjlcs  
 im diegfun Schabernack 
Soll euer Herr mir büßen. l B. 13  
II n 3 v Jlfein Kind bekiimmre dich nur nicht, 
Zlfir {ftfiir ihn nicht bange. I B. lS S. 
n u 4 rr Da i]? er!  1 B. 33 S. 
H 11 5 u Wen unjer Wort nicht übmfiilzrt, 
Derfay anatlzeznafijirt, 
Denn wirßzzd infallibcl. II B. 53 S. 
II u 0 I, Nun  Vater, reitet zu!  
Gicb lwr die IIand zlfkun, und du, 
Kreufra, yeh zur Seiten. II B. 77 IS-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.