Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1475844
304 
1787. 
fortlaufende Blumenguirlande halten , in deren Mitte ein strahlen- 
der Genienkopf zwischen Köcher und Lyra. 
Rechts in der Mitte der oberen Radirung "D: Chodowieclci ivw: tj-fculpj? 1787" 
In den Aetzilrüeke n ist z. B. oben die hinterste Luft nur halb sichtbar. 
Exemplare, an denen das Papier nicht über den Plattenrand beschnitten ist, 
kommen sehr selten vor. 
Wurde auch auf Seide abgedruckt und zu Fächern benutzt. Diese von Jaeoby 
angeführte Seltenheit ist mir nicht zu Gesicht gekommen; s. auch N0. 575. 
Verfälschte Abdrücke: 
l) Unten in der Mitte des Ilnlbzirkels : eine Baumpzu-thie von zwei grossen und fünf kleineren Bäumen 
nach Rechts im Hintergrunds. Darunter unter der Einfassungslinie von Links nach Rechts : 
einige Blätter, fünf halbkreisförmige Linien unter einander, etwas Buschwerk und ein männlicher 
Kopf mit Helm en faee._ 
2) Ebcndaselbst in Kreidemanier: eine grosse Landschaft mit mehreren Bauernhütten , Links: 
Wasser und zwei Männer. 
575 
Apotheose König Friedrichs II. (oder der 
zweite Fächer). 
Platten-Breite 179m  Höhe 10" 8'" in der Mitte. 
Ueber der Mitte des dein Vorhergehenden ähnlichen Halbzirkels 
wird lüiedrieh der Grosse in antikem Costüm, einen Lorbeerkranz 
auf dem Haupte, den linken Arm auf Minerva, den rechten auf 
Themis gestützt, von Beiden in Wolken nach oben getragen, 
von wo ihm, gleichfalls in hVolken, Jupiter, Mars und Apollo 
entgegenstehen. 
Rechts auf einer von Arnbesken umgebenen Console zwischen 
Lorbeerzwveigen steht ein offener Helm und Panzer und davor ein 
Schild mit zwei Paar verschlungenen Händen , Rechts lehnt an 
dem Schild über der YVaage der Gerechtigkeit ein aufgeschlagenes 
Buch mit der Inschrift: ueonnx FRIDER." Links eine Laute. 
Ueber dieser Gruppe ein Lorbeerkranz in Sonnenstrahlen. 
Links auf einer dergleichen Console steht zwischen Cypressen- 
zweigen eine Urne mit dem Namenszug des Königs und der In- 
schrift: HMORT le 17 Aout 1786.  über der Urne ein ziufHiegen- 
der Schmetterling und über der Gruppe ein Sternenkranz. 
In der Mitte über dem Halbzirkel „D: Chodotvievki p" 
WVie bei dem vorigen, sind Abdrücke, an denen das Papier nicht über den 
Plattenrantl beschnitten , sehr selten. 
Wurde auch auf Seide abgedruckt und zu Fächern benutzt, kam mir aber 
nicht zu Gesicht; s. N0. 574. 
Die A etzdrü cke sind vor des Künstlers Namen und fehlt z. B. die nach unten zulaufende 
spitze Ei-nfassungslinie.  
Vier-fälschte Abdrücke:  
1) Unten in der Mitte: die Büste Friedriclfs U. in Cüntur, und Rechts fein gerissen eine trauernde 
Figur mit der Unterschrift „ Borussia"  
2) Ebendasclbst in Kreidemanier mit vier-eckiger doppelter Einfassungsliliie : ein Kirchhof mit zwei 
Grabmonumeuten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.