Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1475680
288 
1785. 
I. Vor aller Schrift.  
II. ZVI i t der Schrift.  Hiervon giebt es auch Contradrücke. 
"I. Tragen zwar dieselben Unterschriften allein bei N0. 11  befindet sich das TVort 
noifs m Unoüs" umgeändert, die Darstellungen sind retouchirt und stellen- 
1091.88 neu gestochen und die Fussböden der N0. 1- S. beinahe yanz iceiss. 
Verfälschte Abdrücke: 
1) Von 1.: Ueber N0. 11. ein bepacktes Maulthier, von hinten gesehen. 
2) Von ll. : Links neben N0. 1. : die Figur eines grossen Pierrct mit Federhut, nach Rechts stehend. 
Die Copien von Geyser mit der den tschen Unterschrift befinden sich in der deutschen Aus- 
gabe desselben Almaniichs: "Qjklilbülldieß flcndyenliudi giim Üiüßtll lllll) Qiergiiügen anfimä Satyr 1786, 
(QMM, bei.) (Sarl Wilhelm Üttinger." 16". (96 u. [37 S. mit Anhang.) Eine Erklärung der Blätter 
ist nicht im Buche. 
550  557. 
 Blatt zu Richardsons Clarisse, 
französische Uebersetzung. 
Das l-7. Blatt s. N0. 521-27. 
Diese acht Blätter befinden sich auf vier Platten, deren je eine N0. ver- 
kehrt oder von der andern, entgegengesetzten Seite gestochen worden ist. 
550. Clarisse von ihres Bruders Plan, sie zu entführen, geängstigt, 
bricht auf Lovelaceis Antrag, sich mit ihm trauen zu lassen, 
in Tbränen aus und will sich seinen umschlingenden Armen 
entreissen, indem sie zu der Links geöffneten Tliüre eilt. 
Oben Rechts „ N9 S". Unten Rechts „D: Chodawiecki del: äfw" 
Mit der N0. 551. auf einer Platte. 
Stich-Höhe 4"l  Breite 3". 
in den Aetzdrücken ist z. B. das hinterste Tischbein weiss. 
Verfälschter A b druck: Unten: eine mit einem Stecke nach Rechts gehende Alte 
und neben ihr sitzt Links ein Knabe auf der Erde. 
Eine COPiB ist von W. Chodowiccki. 
551 . Clarisse sitzt Rechts neben Lovelace an einem Tische mit 
brennenden Lichtern, Speisen und Getränken. Seine Freunde 
Belton , M owbray, Tourville, Belford , die Witwe mit ihren 
Nichten und M iss Partington , sitzen um den Tisch herum. 
Oben Rechts „ N? 9". Unten Rechts „  Chridowiecki an; aJ-fculgß"  
Stich-Höhe 4"  Breite 3". 
In den A etz dr ü c ken sind z. B. die Köpfe wenig vollendet und die weissen Strahlen 
um die Lichter weit grösser. 
Ve r fäl s ch t e r A b dru c k: Unten: ein kleines Bauermiidchen mit einem Krug in 
der Linken und ein Junge hinter ilir, nach Links gehend. 
552. Lovelace in einem Himmelbette und einen Blutsturz heu- 
cheliid, ergreift dankbar die Hand der Clarisse, die Rechts 
an seinem Bette steht, und spricht, als sie nach seinem Be- 
finden fragt: "D meine gelbe, id; Bin fdpon genefen, alle lieilenben 
Rräfte rubn m ibrem Qameln ! " Links stehen die Kupplei-in 
Sinclaire und die Magd Mabelle , Rechts die beiden Nym- 
phen Sara und Marie. 
Wiederholung derselben Scene s. N0. SOG. 
Oben Rechts „ N2 I0". Unten Rechts „ D.- Chadowiecki viel: 4- fc" 
Mit der N0. 553. auf einer Platte. 
Stich-Höhe 4"  Breite 2" 117;", 
ln den A etz drü cken fehlt z. B. Links an der Wand die senkrechte Kreuz- 
schrntiirung bei der weiblichen Figur Links. 
Verfälschter Abdruck: Oben in der Mitte sitzt ein Bauer auf Rasen, Rechts 
vnr ihm steht eine Bäuerin.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.