Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1475610
1785. 
281 
verfälschte Abdrücke: 
1) Von A e t z d r ü c k e n in Thiermannis Sammlung i 
1) Unten: die Büste eines Predigers mit Lockenperrückc, Profil xiacli Links. 
2) Links geht ein Jude mit dreieckigem Hute und Stock nach Rechts. 
3) Oben: zwei männliche Purtraits nebeneinander, Profile nach Links. 
4) Links : ein grosses Weib mit aufgeschürztem Kleicle und Tuch über dem Knllfea nach RCCMS 
stehend. 
5) Links: die Halbügur einer Frau mit Stock in der Rechten, Profil nach Links. 
2) Von vollendeten Abdrücken: 
1) Unten: ein kleiner nach Links gehender Jude mit einem Stabe über der Achsel, woran ein 
Bündel ; mit der Unterschrift „ Der ewige Jude". 
2) Unten: ein männlicher Kopf mit breitkrämpigem Hute, Profil nach Links. 
3) Von einem aufgeätzten Abdrucke in Thiermanrfs Sammlung: Rechts : eine matt gedruckte weib- 
liche Figur mit einem Bündel auf dem Rücken , nach Rechts stehend. 
539. 
12 Blätter zu Shakespearefs König Heinrich der 
Vierte, nach Eschenburgs Uebersetzung. 
Stich-Höhe 3"  Breite 1"  
Platten-Breite 14"  Höhe 8"  
Im: "Goettinger Tafchen CALENDER vom Jahr 1786. bey Joh. 
Chr. Dietrich." (208 S.) in 16". Mit 8 Blättern, AI-H, zu Hogarths 
Heirath nach der Mode , mit 33 Köpfen und dessen Mitternachts-Club, 
1 1 Köpfen „ Riepenh. sculpsf", 1 S MOIIBkIIPfBTII "Riepenhausenfecit." und 12 Blät- 
tern Erklärung zu den Monatskupfern. 
Oben R. 1 U. S. Geh ich nur noch vier Schritt weiter zu Fufs, fo mufs ich 
platzen. König Heinrich der Vierte. 
W. Shakefpeark Schaufpiele. II. Aufz. 2YAuftr. 
Unten Rechts „D. Chodowiecki inv. et Sa." 
v v 2 w Euer Geld! II. Aufz. 25 Auftr. 
H v 3 w "Verjfchwiegen bff t du mehr als eine; denn ich glauF es wohl, 
 dafs du das nichtfagen wivjft, was du nicht wegfzl: 
II. Aufz. 3? Auftr. 
 w w -l H Sieh, fo lag ich, und fo führa? ich meine Klinge. 
II. Aufz. 4? Auftr. 
n v1 5 M Ein hiibfcher, ehrenfefter und unterfetzlger Mann; von ein- 
nehmendem Blick, II. Aufz. 4? Auftr. 
 u 6 n Den dicken Hans foryagen, lziefse die ganze Weltforlfjagen. 
II. Aufz. 4TAuftr. 
H 1- 7 H Item einen, Kapaunen, 2. Sclz. 2. Pf.  Item Seht, zwey 
Stäbchen. II.-Aufz. 45' Auftr. 
n n S w Ihr feyd mir Geld fohuldzlq, Sir John; III. Aufz. SFAuftr. 
M v 9 H Was den für eine Beßic du fchlechler Kerl du? 
III. Aufz ßFAuftr. 
H v H) w Futter ßir Pulver, Futter ßir Pulver, jie füllen eine Grube 
fo gut aus, wie bejisre  lauter f lerbliche. Leute. 
 IV. Aufz. 2FAuftr. 
v w I l v Ich wollt', es wäre Schlafenfzeit, Hal, und alles wäre 
vorbey. V. Aufz. 1! Auftr.  
" " I? "  wenn ich nicht Hanns Falftaf bin, fo will ich Hanns 
Dampf feyn. Hier ift Porcy: V. Aufz. 4." Auftr.  
In den Aetz drücken sind z. B. auf N0. 3. die Strahlen der beiden Lichter grösser, und die 
Einfassungslinien bis zum Plattenmnde fortgeführt. 
(Thodnwier-ki. . 36 
Blätter 
Vierte,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.