Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1472468
XXX 
E1 
111 
e 
i 
t 
u 
11 
g 
Die Freunde unseres Künstlers erhalten in Obigem eine Uebcr- 
sieht von dem von mir verfolgten Wege , die ihnen hoffentlich 
manches Neue vorgeführt hat. llliöge auch ihnen das Studium der 
WVerke des Künstlers dieselben genussreichen Stunden schaffen, die 
mir die langjährige Beschäftigung mit denselben gewährt hat! 
Es würde aber nicht möglich gewesen sein das Werk in diesem 
Umfange auszuarbeiten, wenn ich nicht auf die freundlichste Weise 
von vielen Seiten, insbesondere von den Vorstehern öffentlicher und 
den Besitzern von Privatsammlungen , bei meiner Arbeit unterstützt 
und gefördert worden wäre. 
Die von mir benutzten Sammlungen sind: 
die Kupferstichsainmlung Sr. Maj. des höchstseligen Königs 
Friedrich Angu st II. von Such sen in Dresden. 
Früher im Besitze der Gräfin von Einsiedel von Beibersdorf, und 
in deren Auction vom 20 Januar 1531 angekauft. 
das Kupferstichkabin et im K ö n ig l. hl u s c u m zu Dresden. 
Das Exemplar wurde aus dem Nachlasse des Kupferstechers Prof. 
Adrian Zingg in Dresden angekauft. 
die Kaiserl. Königl. Hofbi blio th ek zu Wien. 
die Kupferstiehsammlung Sr. Kaiserl. Königl. Hoheit des Erz- 
herzogs Alb r e c h t in WVien. 
Nach einem Briefe aus dem Jahre 1794 von dem Kunsthändler 
Frauenholz-in Nürnberg an den Künstler schreibt er, dass der Herzog 
(Albert) von Sachsen-Teschen seine Werke gekauft habe. Nach 
seinem Tode ging bekanntlich jene Sammlung durch Erbschaft an den 
Erzherzog Carl über, und von diesem auf seinen Sohn Albrecht. 
das Kupferstichkabinet des K ö n i g l. M u s e u m s in Berlin. 
das Handexemplar des Kün stlers , jetzt im Besitze der 
K ö n i gl. A c a d e m i c der Künste in Berlin. 
die Sammlung der Frau Marianne Gretschel, geb. Cho- 
doivieeka, in Leipzig. 
     Geh. Räithin Wilhelnlinc d u Bois, 
geb. Henry, in Berlin. 
  des Herrn Ileinrich Peter Tobias Alb e r t C h o- 
dowiecki in Berlin. 
die G raffßche Sammlung , zuletzt im Besitze der Ulrich 
I-Iegnei-"schcn Eiben in "Winterthur. 
Auch hierin sind z. B. die Nrn. 16, 22, 23, 481., 55 a. nicht zu finden. 
die Sammlung des Herrn J. (J. D. Hebich, Kaufmanns in 
Hamburg.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.