Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1475325
252 
Die Gopien 
von Geyser, mit d cu ts c h e r Unterschrift nach der Uebersetzulmg von Mylius, befinden sich in der 
d e uts ch e n Ausgabe desselben Almanachs: HGOTHAISCHER HOF KALENDER etc. auf das 
Jahr 1784. Gntha bei C. W. Ettinger." Mil 4 Modekupfem „Do1'nhc'inzfcc." (1154 S.) 16". Eine Er- 
klänmg befindet sich im Buche nicht. 
483. 
Titel und Portr ait zum Lauenburge r genea- 
logischen Kalender auf das Jahr 1784.  
Stich-Höhe je a"  Breite je 1"   
Die'12 Kalenderkupfer hierzu s. N0. 481. 
 a) Rechts, der Titel. Oben auf Wolken sitzt eine geflügelte 
weibliche Figur (Friedensgöttin) mit den Attributen des 
Friedens und des Handels, und schüttet ein Füllhorn aus; 
unten schweben auf iVolken zwei sich küssende Genien. 
In der Mitte die Inschrift , , Kän-iyg. Gras -Brz'tt5  Genm- 
logifclwr KALENDER azgf das Jalw- 1 784. Lauenbzarg bey 
J. G. Berenberg. " 
b) Links, das Brustbild Profil nach Links in einem von Rosen 
eingefassten Medaillen mit der Unterschrift „ SOPHIA geb. 
 d. 3M November. 1778." 
Unten in der Mitte „D. Chodoluiecki inv. ct Schulpx." '57) 
l. V 01' aller Schri f t und vor dem lWwznzengjsstriclze in der Illitte der Platte, 
ebenso ist die Tafel unter dem Jlledceilloßz weise. 
ll. Mit der Schrift und mit diesem Striche u. s. w. 
Spätere Abdrücke sind aufgeätzt. 
Verfiilschtc Abdrücke: 
I) Von 1.: im weissen Felde unter dem Portrait: ein männlicher Kopf mit dreieckigcm Hute, 
Prolil nach Links. 
2) Von II. z unter dem Titel : ein kleiner miiunliehci- Kopf mit Käppchen, Profil nach Links. 
1184 
486 
Blatt zu Lavatefs Jesus 
Erster und zweiter Band. 
Messias. 
Die übrigen Kupfer s. N0. 465, 66, 512, 28, 32. 
484. Jesus von Engeln bedient, nachdem er der Versuchung des 
Satans widerstanden, hat sich an einem Baume niederge- 
lassen und Engel knieen und stehen um ihn. Jesus nimmt 
die dargercichten Früchte: 
ßäfuß resfte bie Jjanb und; her (Sngelßereiteterx äpeife, 
"Wald; bem ftärfenbexl färauf, von Cäöbneu N6 Qimelß gebracht 2c." 
Unterschrift "JESUS von lslizgeln bedient." (l  Bd' 8' 194) 
Unten Rechts „ D: Choduwiecki de]: ryfmelpf: " 
Stich-Höhe 5"  Breite 3". 
167) Herr Linck in Bc 
zweiten Abdrik-ken das Wo 
zu Gesicht gekonnmexu  am: 
Unterschrift von „ Sclmlps. 
rli 
rt 
11 
u  
u giebt .im „ Deutschen Kunstblatts: 1851. N0. 36." an, dass in den 
M Schulps." in „ sculps." umguäiiiiert sei. Bei allen Drucken die mir 
bei den zu den Kalendern vvrwemlotcn , habe ich nur die fäilschliche 
gelesen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.