Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1475318
1783. 
251 
Oben R. 8 U. S. Voilä comnw vons ätesfazifs, vous cmtres Noblcs [z Chaumicres, 
vons avez une vanitä rid-icule. Liv. VI I .f chap. llßj 
v H 9 v Vous nfavcz amcnä ld de z-rilairees gens. 
Lila. VIIIIE chap. {Lß 
H H lU u Jllon eher Anm"! voici Gil Blus votre ßls qm" vous [wie dß llli 
pardonner les chagrins qu'il vous a cazgfäs. 
Liv. Xßf chiap. 2133 
I! u 11 u J 'az' tonjolarsfait le mzätier dßinteur  J 'az'_faz't des Ronmns, 
des Conzädies  J 'az' fait man chemvin, jejliis ä Phdpital. 
Liz". XIJL" clmp. Tß 
w n I2 I, Nhstu pas rendn au Illonargue des jbrarices 1111i nuiritent 
une räco-zizpenfe ? L-iv. XII ß chap. 6123 
In den A etz d rü c k e n ist z. B. bei N0. 1. die Luft nicht vollendet und der Himmel zum 
Thcil weiss. 
In einem solchen A e tz d ruc k e in der HertcPschen Sammlung ist die spätere Unterschrift 
vom Künstler mit Tinte vorgeschrieben und unten ausscrhnlb des Plattenrandes die Worte! 
ßd) bitte öerrn äßergerfenior immer angufazigen biefe Csödvrifftm 3x1 prepariren bamit id) _bie 
"llIatte auf ben äonnabenb megidyicfen fünnc. Qie brauchen fid) an baS Elllaaß her Qiuiezx nicht 
„5u feinen eä finb feine äBerfc nirbt.  
"Sda fenbe illlnrgen hie SBIatte. Dühudowieclci 115 7"" 7b"? 1783." 
I. Vor aller Schrift. 
Auf dem Kgl. Kupferstichkabinet in Dresden befindet sich ein Expl. 
WO bei No. 1 -4. die Unterschrift dem Schriftstecher von dem Künstler 
mit Bleistift vorgeschrieben ist. 
ll. llIit der Schrift, jßdüüh 15m: den nachfolgenden Fehlern in derselben: Bei 
N0. l fehlt hinter pafStlNt das Komma. 
v 2 d'honeur statt d'ho7Ze1n'. 
M 3 a statt d 
M 4 pretcndes statt Aprätcnzlcz. 
H 5 genie statt gänze. 
u 6 a ce statt ä ce. 
II 7 Hola ho statt Hola ho! 
M u religiezzxcs, alles statt rcligiergscs, allez 
II u vous nüaves statt vous nfcwe: 
H 8 Voila statt Voilä 
n w hinterfaits kein Komma 
u w a Chaumicres, statt ä Ohazmziercs. 
u n vous aves une vani: ridicutv! statt vous avez uns vanitzf ridicztle. 
u 9 Vons nfaves amenä la statt Vous müwez amend ld 
u 10 vous a cazgjiäs statt vons a cazgfäs. 
w 11 nzetier statt mätier. 
II v Jaifaitnzon chennin statt Taifait mon chemin 
u M a Fhopital statt d Phoynzal. 
M 12 N'a tu statt Nüzstn 
In der Sammlung des Herrn Thiermann in Berlin befindet sich ein Probedruck, welcher ansser 
den vorstehenden Buchstabenfehlern n o c h a c ht weitere hat, die derKünstler corrigirt und die 
Verbesserungen mit Tinte an den Rand geschrieben: Bei No. 6 ist „ Livre IVM in VI.  bei 
F013 H01)", in Ca; bei No. 7 "Livr. VIII", in VII; bei No. 8 "nun-v", in vous, hintcnvani 
sind: , vor ridimote ist  bei No. 11 ist „ melier" in meticr und bei Nn. 12 w rgngmpgnfg?" 
ist das erste c in 2' corrigirt. Ausserhalb des Plattenmndesdiat der Künstler die Worte ge- 
schrieben: Nilllle {Brubhriirfe von tiefer iBIattc fmb gefurigt, wie biefer No. 3. 4. 7. 11. 12. 
"Sei; bitte und) um einen unb auf eine Qliertel ätunbe bie iBIatte." 
Leider ist auch dieses Unicum vor dem Vandalismus nicht geschützt gewesen, dcnn im oberen 
Bange der No. 10. sind fünf hintereinanderstehendc Köpfe, Profile nach Rechts, eingedruckt 
W01" en. 
 JVIit de ns elb en Fehlern , jedoch nzit Ausnahme von N0, S, wg "wie vani; 
ridicutä," bereits in "uns oanitä rvfdicule" cowigzlrt ist.  
IV. IlIit den nun vollständig corriyirtcn Unterschriftczz wie oben (angegeben. 
Spätere Abdrücke sind ausgedruckt und retouchirt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.