Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1475254
245 
472. Kupfer zu dem Aufsatz: "ileeue (ärfinbnngß (S. 98.) 
Eine Mutter nimmt aus dem Links stehenden Ofen einen 
Teller mit Aepfeln, um S18 den erwartungsvoll um sie herum- 
stehenden Kindern auszutheilen. Der Mann mit dem jüng- 
sten Kinde steht hmter ihr, und Rechts nach hinten kommt 
ein Knabe fröhhch zur Thüre herein. 
"Eber Qerbftling" zu der Stelle S. 100: "(Der ßerbftling in 
"nur furg, unb wirb nntßratäpfeIn gefenert. Nämlich: wenn im {aerbtt 
Über erfte ßdynee fallt, unb barauf muß genau acbt gegeben werben, 
"nzmmt man fv DlEl Qlepfel aß Rinber ober äßetfnbnen im äjaarlfe ünb  
"tbut ne 111 ben Dfen, wartet bis üe gebraten ünb, nnb ißt üe benn." 
(S. 100.) 
Unten Links „D Chodowiecklifm" und Rechts "Matthias Claurlius degk" 
Stich-Höhe 4", Breite 2" 472W. 
In den Aetzdrücken ist z. B. die Winterlandschaft, welche man durch die geöffnete 
Thüre sieht, nicht überschattet und nur leicht angedeutet. 
Verfälschter A b druck: Oben: der Kopf eines Invaliden mit dreieckigem Hnte. 
Eine Gopie unten Rechts "nach D. Clwdowiecki v. W. Jury gest." ist mit gravirter 
Einfassung. 
473. Ku fer zu demselben Aufsatz: "ES er (Sie ä eI" "fann bur 1 
P .    
"auß vbne emen Gebneeßüann nidyt gefeuert werben, unb baöu nun; erft 
"ädynee fenn nnb Sifyauwetter fommen, baß ber Gdpneeäilann genraebt 
"werben fann  Sind; vier, wennß bnnfel worben ift, wirb eine Qaterne 
"in ben beißen Ropf beß Gcbneeälllanneß getban, baß baß ßiebt bnrcI; bie 
fllugen unb ben Wlunb berauß febeint 2c. (S. 103-104.) Im Hinter- 
grunde schreitet ein Mann mit brennender Laterne nach 
Rechts an dem Schneemann vorüber. Ein Nachtstück. 
Unten Links „ D: Chodowiccleifc." und Rechts „ Matth: Claudias dclin: "ß 
Stich-Höhe  Breite 2"  
In den Aetzdrücken, die weniger dunkel sind , hat z. B. der Baum hinten Rechts 
grössere weisse Stellen.  
Verfälschter Abdruck: Rechts: ein männliches Profil in Umrissen, mich 
Rechts gewendet. 
Eine Gopie unten Rechts "nach D. Clwdouriecki gesf. von TV. Jury" ist mit gra- 
virter Einfassung. 
 474. 475. 
2. u. 3. Blatt zur Bibliothek der Romane. 
Neunter Band. 
Auf einer 6" 872m breiten und 5" 6'" hohen Platte. 
Die Kupfer zu den übrigen Bänden s. N0. 325, 508, 509, 520 und 538. 
In den ers ten A etz d rück en ist z. B. die Kreuzschraßirung bei dem ersten Bogen über 
der geöifneteu Thüre nicht höher hinauf geführt als bis zu 5'" vom oberen Stichrande. 
In z w eit e n A e t z d rü c k e rfzeigen sich besonders über der Thüre Stärker geätzte Stellen, 
welche mit den übrigen noch nicht harmoniren. 
V0 r dem eingedruckten Titel auf N0. 475. 
111i t diesenz Titel.  
Die Abdrücke, Welche im Buche vorkommen, sind weniger klar.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.