Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1474633
1780. 
183 
Göttingen bei Sei). (ZSIn-iftian ibieterid; 1780." (S. 335-504.)  u. "Bienen 
Sabrg. etftee Cötücf. Wiit 1 Rnpfet. (Tißenb. 1785." (S. 1-176.) in 80. 
342. Zu L i c h t e n b e r gis Aufsatz "Qlorfcbiag 511 einem stete pictuß für 
beutfcbe bramatifcbe äcbtiftftetler, äliomanenäibidptet unb Cädyaufpieier. 
iliebft einigen Qäentragen bagu, mm 65. (S. 2." (1. Jahrg. 3. Stück. 
S. 467-498.) 
"Elliän nlid) e 25 e bi enten." "(iöie Watte) fängt an mit bem fäalracf 
"anetbeilenben, aufgeftugien, wichtigen unb glücflidyen Qäengel, unb 
"enbigt mit beni ehrlichen Qllten, bet aus? feinem treuen Qienfte itidyt-ä 
"mitnimmt, aß maß ein armfeeligeö Qmnupftudp fußt." Diese letztere 
Figur befindet SlCh auf N0. 343. unten Rechts. (S. 497.) 
16 höchst geistvoll gezeichnete Figuren in drei Reihen. 
Unten in der Mitte „D Ohadowiecki dcähj-fwlpj? nso" 
Stich-Höhe 4"  Breite 2"  
_Die vier Kupfer wurden ebenfalls später zu allen Ausgaben von 
Lichtenberg's Schriften, bis zur neuesten Ausgabe in 120. 
Göttingen 1853. verwendet. 
Die Aet z drücke heünden sich auf einer 5" IOVQ" hohen Platte, und alle Köpfe und 
Figuren sind nur wenig ausgeführt. 
In den späteren" Abdrücken ist die Platte nur 4" 1072" hoch. 
Verfälschte Abdrücke: 
1) Oben in der ersten Reihe zwischen der 2. u. 3. Figur von Links : ein kleiner männlicher 
Kopf, Profil nach Links.  
2) Unten in der Mitte: ein kleiner männlicher Kopf, sehr leicht gerissen, Profil nach Rechts. 
343. Zu demselben Aufsatze von Lichtenberg S. 497. 
"iöie gmente iBIatte enthält ißebiexite in (Sjegenmart ibtex gierten, einem 
"guten, einem ßänfet nnb einem unnerftänbigen, Der ben ebtlidyeti 
"Qllten auf Die minpige ßöelbitempfeblung 611163 Ruedyetß weglagt." 
15 Flguren 111 drei Reihen. 
Unten in der Mitte „ z) Chodowiecki m.- gfeuzpf: 1780 u 
Stich-Höhe 4"  Breite 2"  
In den Aetz drü cken sind alle Figuren weniger ausgeführt, auch die beiden Ecken 
des oberen und die rechte des unteren Plattenrandes spitz. 
Die Copie dieser zwei Blätter „ J. Nufsbiegelfc." befindet sich in „ G. Chr. Lichten- 
bcrgß- auserlescne Schriften. Mit 24 Kupfem nach D. Clmdowiecki. Baireuth, bei Johann 
Anrlrreae Lübecks Erben 1800." (XVI u. 440 S.) in 8". Ein Nachdruck. 
344. 
Portrait des Banquiefs Christ. Wilh. Scheel. 
Stich-Höhe 8"  Breite 6" 472m. 
Brustbild Proül nach Links in breitem gravirtem Medaillon 
mit der Unterschrift 
 „ Chrlftian Wilhelm Scheel 
Banyzlier 
yelmhren den 182 November 1746, gejlorben den 11211121": 1779. " 
Unten Rechts "z: Uhoriodowiecki dßlin: efwzpf: m9 " 
l. Vor der Unterschrgft auf der Tzgfel, und ist diese ganz weiss. 
n. 211i t der Unterschrift und die Tafel nun mit senkrechten Strichen überdeckt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.