Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1474188
138 
1778. 
  
, 5D xum Iaä nud), nur ben ßeßeu 
I S 
9er ungeftillfen ßuff, 
Serfcbxxxeigexl unb nergeßen, 
iBergeIm an beiner Qäruft  
Oben Rechts "p. 2-11." Unten Rechts „D Chodozvievki inv: 4-1" M 
Stich-Höhe 4"  Breite 2"  
Die C0 ie von Rio cnhausen zur 2. Ausgabe trävt oben Rechts NE 9." 
P I7  11 
239. 
Zu dem "äulbigungßlieb. 3m Slllärg 1770.""5) 
Ein Bauer hat sich auf die halb geöffnete Thüre seines 
Rechts stehenden Hauses gelehnt und umarmt und küsst 
seine Frau. Vor der Thüre Links auf dem Hofe steht 
ein Huhn mit Küchlein, Rechts spielen zwei Kaninchen, 
Links ein Taubenschlag auf Welchem sich zwei T außen 
schnäbeln, u. s. w. 
Oben Rechts „p. 29." Unten Rechts  Chodozuiecki m11.- 4- fm" 
Stich-Höhe 4"  Breite 2"  
Die Aetz drück e sind z. B. vor derLuft und den senkrechten Strichen auf der Wand 
sowie den diagonalen auf dem Dache des Hauses Rechts. 
Die Oopie von Riepenlzausmz zur 2. Ausgabe trägt oben Rechts  N9. S." 
W240. 
Titelkupfer zu Mackenzids Ma.nn von GefühlÄm) 
Stich-Höhe 4" 172m, Breite 2"  
Titel: "Eber Wann von Gäefübl. (ihm {Qeinridy Wlacfengie.) 92ml) 
Der Dritten ßonbnner üußgabe von neuem üßerfeßt. (QSvn 1B. (ibtftf. Cäig. 
äUInIiuS.) ßetlül 1778, bei (Ebriftian ßtiebriä) ßimbutg." in 80. 
Harley im Tollhause (Bedlam) in London; eine junge Dame 
hat ihn an der Hand gefasst, der Wärter und mehrere Damen 
stehen in einer Stube um sie herum. "Kräften Gie Gift), meine iunge 
SDame, fagt äactex), Sbt Qäillt) ift im Sjimmel. "Sft er? Qßirflicl), fagte üe? 
Cövllten mit unß im micber finben? unb mirb bietet fürdpterliclje Wlenfd),  fie 
äeigte auf Den QIuffeber  nicht ba fein?" (S. 56.) 
Unten Rechts "D: Chadawiecki inv 41a" 
Die {Xetz drücke sind vor der Pugina oben Rechts, und ist z. B. der Fussbodcn fast 
gilHZ WBISS. 
I. Von der zmzerscltnittenen T" 10'" breiten und 6" 172m 11071012. Platte mit 
N0. 241. Oben Rechts radirt "56 S  
ll. Von der zerscbnittenen 6" 1'" hohen, tmd 3" 1072m breiten, und unretou- 
chtrten Platte, mit denselben Bczewltnztngen oben Rechts. 
115) Die Angabe von Jacoby, dass dieses Blatt zu dem Gedichte "(Ö e g an I i 9 ß g II gehört, bc- 
ruht auf einem Irrthume.  
116) In der „ ßittera tut: un b 53b eaterßß 611191 8-  Sabrg. ßerüu1778." sagt der Re- 
censent 5.1555: "Spaß Sitegfuefer hat (55011. _mit fnldmer Üuüe femcr Rraft nerfertigt, er bat fach babei) 
fo wenig xrgeqb eme äßerfunpxgxmg gegen e_me her Üiegdn fezner Runft 51x Gcßulnen Enmmen laffcn, 
baä mit gar mein begreifen Hunnen, m12 neuhdy ber Jjgamljllrgßr Qßrrcfnoubent biefeß Qäiatt fo biftator: 
mäßig bat bermerfexl, unb bdfan auf (eben {o mächtig mxrfemgen, (Sifeft nicht fühlen Eönnen. {Die mm 
Jäerrn (Sßnbomiedt) verlangte ßelebrxmg iti biefer SRecenfent M? 1et5t 1101i) fdyulbig geblieben."
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.