Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1473793
776. 
99 
die Liebe zu seiner Tochter gestand. Hingereist um sie ab- 
zuholen sitzen alle drei auf einer Bank vor des Bauers Hause, 
welcher rnit einem Freunde Rechts am WVagen steht. "Stn 
{läutet hielt iiyr {eine jegige Slage gegen beu alten E-äugiing m. (Er gab 
"im 511 üßeriegeil, ob er nidpt bcifcu Göuttbätigfeit mit Llnbcmt ßelolyaxen 
 miißtc u. f. m." (S. 136.)98) 
Oben Rechts „ S. 136  Unten Rechts ,.,D:C'hodo1viccki delin:eS-fcL' 
Stich-Höhe 4"  Breite 2"  
Die Aetzdrncke sind z. B. vor den senkrechten Strichlzigen auf der lichten Seite 
des unteren Thcilcs des Hauses und den waagerechten auf dem Fussbodeu. Unter der 
unteren Stichlinie befindet sich eine zweite Nfzmfortgcführte Einfassungslinie, in wel- 
chem Raume sich Links Kreuzschrutiirungen befinden. 
I. Vor der Pagina oben Rechts. 
s ll. ZlIit dieser Pagina.  
157. Rambold und Säugling zu Pferde, der letztere giebt dem 
bettelnden, vom bösen Schicksal verfolgten, armen und ab- 
gemagerten , am Ausgange eines Dorfes hinter einer Hecke 
stehenden Sebaldus ein Almosen, und nach einiger Unter- 
redung bestimmen sie ihn, Gesellschafter des Vaters zu 
werden. "Qiie Die iiieiter näher famen, meinte per Qäiaurvcf, für {einen 
"ätüber, bcu er fäyvn in Der {wanb hatte, beu bienftfertigen iüyvrmärter 
Huod; "bcbnnecfcn gu bütfeu." (S. 86.) 
Oben Rechts „ S. 87  Unten Rechts "D. Chodowiecki m11.- zffc" 
Stich-Höhe 4"  Breite 2"  
Die Aetz drücke sind z. B. vor aller Luft und dein Schatten auf der Erde. 
l. Vor der Pagina oben Rechts. 
II. III z" t dieser Pagina. 
158. Der alte Säugling in einem Grossvaterstuhle an einem runden 
Tische zeigt dem Sebaldus, der Links sitzt, seinen Gewinn 
in der Zahlenlotterie , der junge Säugling steht Rechts. 
Letzterer gewinnt Thlr. 15,000  worauf jener jetzt in die 
Verheirathung der Kinder willigt. "Q3011 Sbren ßablen mitb und) 
 "wohl feine bcrauß M11. Geben Gie bod) imd), äbcrt Släaftor. Gebalbuß 
"nalym {einen ßettel m16 Der Gdyrcibtafel unb Der alte Gäugling "(a6 Die 
"ßablen aß uub nergIid; iebe mit hat ßcituug." (S. 150.) 
Unten Rechts "D: Clwdowießki inv: 4110.", ohne Angabe der Pagina. 
Stich-Höhe 4"  Breite 2"   
In einem mit "außrorrigirt" beneichneten Probedrucke ist z. B. der Fussboden 
noch weiss.  
l. Von der 5" 2'" hohen Platte und vor dem einfallenden Streffllchte an der 
linken Seite der Wand, und besonders über den unteren Theil des Ofens. 
Gewöhnlich zu der 2. Auflage benutzt. 
II. Von der oben und unten beschnittenen Platte; sie befinden sich in 
der 1., und retouelzirt in der 3. Azgflage des Buches. 
98) Nach dem Gange de": 
Begebenheit 
xüsste diese Nr. 
57, Llnd 
[571 15k 
werden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.