Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Daniel Chodowiecki's sämmtliche Kupferstiche
Person:
Engelmann, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1471950
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1473597
1774. 
79 
Fünftes 
Kupfer 
zu Base d0W's 
Zweiter T heil. 
Elementarwerk. 
Platten-Brette 
Die übrigen Blätter s. N0. 54, 61-625. 
Der Olymp oder eine Versammlung der höheren 
G ü t ter. „ Z u 1' H y t h 0 l o gi e. Oben in der Mitte Jupiter, den 
Donnerkeil in der Linken, Rechts neben ihm die J uno, den Scepter 
in der Linken , zu beider Füssen der Adler. Zur Linken Apollo, 
Vesta, Mercur, Ceres, Diana. Neptun im Vordergrunde in der Mitte. 
Rechts Mars , Venus mit dein Cupido, Vulkan und die Minerva. 
Das Ganze auf Wolken gruppirt. Zu Buch VII. 6. a." 
Unten in der Mitte „ T: XUIV". Unten Rechts „D 071711" f:  
In einem vom Künstler als „ 91th t 11 ff N0. 117" bezeichneten Abdrucke in der HertcPschcn 
Sammlung sind z. B. alle lvolken nur halb vnllenrlet, T: XUIV ist nur leicht gerissen und 
des Künstlers Name fehlt. 
I. Illi t des Künstlers Namen.  
Es sind mir, selbst schöne, Exemplare vorgekommen, wo des Künstlers 
N ame aus dem Papiere ausradlrt war. 
II. O h n c des Künstlers Namen. Die Stelle, wo dieser Name war, ist mit einer 
dnjzpcltelz Striclzluge überdeckt. 
Es giebt hiervon eine Copie, welche durchaus mit Einfnssungslinicn und ohne Chodowicckfs 
Kamm ist, und unter. in dur Mitte "Tab: XCIV." Hinter der J uno ist ein Pfau mit ausgebreiteten! 
Schweif sichtbar. 
Portrait von Christian Wilh. Ernst Dietrich. 
Maler und Kupferätzer in Dresden. 
Stich-Höhe 9" 272m, Breite 6"  
Brustbild , Profil nach Links in einem Medaillen n1it Bordüre, 
Worin der Name, und mit moumentaler Einfassung deren unterer 
Theil ein Basrelief enthält: trauernde Genien bekränzen und sitzen 
her einem steinernen Sarkophag mit der Inschrift „C: W: E: D: 
23: APR: 1774 DRESDEN". 
Unten Links "F: 1mm," Eßg: au: um" Unten Rechts  Chodu1uieckifec.1774." 
In einem "28: nb ebrucf" stehen die Buchstaben  E: D: auf weissem Felde. Ein 
u 3 m e i) t e r 213 r v b e b r u cf " ist z. B. in den Buchstaben des vollständigen Namens wie in dem 
ersten noch unfcrtig, und sind die Verzierungen den Medaillons fast ohne Schatten. 
111 WeivePs Auction vom Februar 1827 befand sich ein Abdruck d e s 
K 0 p fe s a? 1 e i n ohne alle Umgebung. 
U 
Verfälschtc Abdrücke: 
ein männlicher leicht entworfcncr Kopf , Profil nach Rechts. 
zwei männliche Köpfe nebeneinander. 
eine Magd mit einem Milchgefäss.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.