Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Friedrich Preller
Person:
Roquette, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1467404
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1470862
KAMPF 
UND 
VERLUST. 
CARTONS ZUR DRITTEN 
DIE 
ODYSSEE. 
303 
Diese hemmen die Fluth, die der Sturm laut brausend 
herzlnxrvälzt, 
Draussen zurück; inwendig, auch frei der Fessel, verweilen 
Schöngebordete SchiHAe, nachdem sie gelangt zu derAnfuhrt. 
Aber am Haupte der Bucht grünt weitumschattend ein 
Ölbainn. 
Diese 
hemmen 
die 
Fluth, 
der 
Eine Grotte zunächst, voll lieblich dämmernder Anmuth 
Ist den N m hen veweiht, die man Nalidcn benennetn. 
3 P o l 
S0 das Landschaftliche. Spiegelglatt und ruhig 
See. Die Phiiakela, prächtige jünglingsgestaltelw 
den Helden bereits an das Ufer getragen, 
ist die 
haben 
nDOCh 
ihm 
deckte 
die 
Unerwecklich 
und 
en der Schlaf mit sanfter Be- 
täubung, 
fast dem Tode vergleichbare. 
Augen 
süsvs, 
und 
jetzt schiffen sie sein Reisegut aus, Warten, Ehren- 
geschenke und Kampfpreise, die er im Hause des Alkinoos 
gewonnen und jetzt den ganzen Besitz des Heimkehrenden 
ausmachen. Ein tiefer, schöner Friede ist die Stimmung 
des Bildes. (Od. 13, 70-103.) 
1;. Odysseus, Ezzmäzzs und Telcmacb. In Bettlergestnlt 
hat sich der König des Landes dem Gehöft des Sauhirten 
genähert um die Zuverlässigkeit der Seinen zu prüfen. Er 
wird gastlich aufgenommen, findet einen getreuen Mann, 
von dem er Schlimmes über die Zustände in Haus und 
Hof 
erfahren 
lTlllSS. 
Noch 
hat 
sich 
nicht 
Z U 
erkennen 
gegeben, als er auch seinen Sohn, den er einst als Säug- 
ling verlassen, zum Jüngling erwachsen, erblicken soll. 
Telemach hatte sich auf eine Fahrt begeben, um nzlcli 
dem Vater zuv forschen, und Arges war von den Freiern
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.