Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Friedrich Preller
Person:
Roquette, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1467404
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1467844
DER 
SCHÜTZLINQ GOETHES 
KARL AUGUSTS. 
UND 
 ie sich so manches bedeutende und ruhmvolle Dasein 
   aus bescheidenen, ja beengenden Verhältnissen 
 erhoben hat, so musste gegen Einschränkung und 
Druck die Jugend des Mannes auch kämpfen, von dessen Leben 
und Schaffen dieses Buch erzählen will. Ernst Christian 
Johann Friedrich Preller wurde am 2 5. April 1804 zu Eisenach, 
als der zweite Sohn unter den fünf Kindern der Eltern, 
geboren. Im October desselben Jahres siedelte die Familie 
nach Weimtn" über, um dort dauernd einheimisch zu bleiben. 
Der Vater war Zitckerbiicker, und fand Beschäftigung in 
der Hofconditorei in Weimar, in welcher er sein Geschäft 
gelernt hatte. Besonders vortheilhaft wird die Stellung 
nicht gewesen sein, trotz seiner Befähigung für plastischen 
Schmuck, vielleicht auch gerade um seiner künstlerischen 
Neigungen willen. Er war sich seines Talents zum Gestalten 
Von Figuren bewusst, wiewohl mit einigem Kummer, da 
unter den damaligen Verhältnissen an eine Ausbildung zum 
plastischen Künstler nicht zu denken war. Dafür schnitt 
RUQEFVTh. 1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.