Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Friedrich Preller
Person:
Roquette, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1467404
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1469699
r   12? x" ,  Q3391"? W 
xÄ-jägßyxrär  Aüß "käj. 
ITALIENISCHE 
TAGEBÜCHER. 
FLORENZ, 
QLEVANO, 
ROM. 
ass es in Italien im Sommer 1859 recht unruhig 
herging und nach den Schlachten bei Magenta 
 und Solferino (4. und 24. Juni) trotz des YVaiTen- 
stillstandes von VlllRffanCA, noch kriegerisch genug aussah, 
schien für die Reisenden wenig Bedenken zu haben. Die 
Einheitsbestrebungen des vielregierten Italiens fanden in 
Victor Emanuel von Sardinien ihren Mittelpunkt und ihre 
Stütze. Verbündet mit Nnpoleon III. hatte dieser der (ister- 
reichischen Herrschaft in der Lontbartlci und "foscana be- 
reits ein Ende gemacht und er wusste, dass er die XiVfinsche 
ganz Italiens hinter sich hatte, wenn er auch Rom und 
Neapel in seinen Plan einschloss. In Neapel und Sicilien 
konnte die nationale Partei, bei den Fortschritten Sardi- 
niens im Norden, nicht ruhig bleiben, und arbeitete dem 
nkünftigen König von Italienu mit allen Kräften vor. König 
Ferdinand H. von Neapel war im Mni gestorben und hatte 
die Regierung seinem Sohne Franz II. hinterlassen, einem 
schlecht erzogenen jungen Manne, der von der Königin
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.