Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Friedrich Preller
Person:
Roquette, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1467404
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1469315
DIE 
CARTONS ZUR 
QDYSSEE. 
ZNVEI TEN 
 Sommer des ahrcs I8'6 sollte fü1'P1'c1lc1's künst- 
mc:  ) 
  lensches Schaffen der cntschcrdcrlaic NVcndcpunkt 
         
 cmtreten. Er war nnt  nach dem Suc- 
bade Düsternbrook bei Kiel gereist, und der Anblick der 
bewegten NVasserlliiche, wenn sie gleich nicht tinter dem 
blauen Himmel Italiens lag, regte die Gedttnlaen an die 
homerische Welt wieder an. Frau Marie, welche diese 
Regung in ihm stets begünstigt und wach gehalten hatte, 
fasste das lebhaft ituf, ja, sie nahm ihm diesmal gleich 
ein bestimmtes Versprechen ab, den Cyklus von Odyssee- 
bildern noch einmal darzustellen. Er gab das Versprechen, 
und nun ruhte sie nicht, ihn für die Ausführung anzu- 
spornen, denn sie wusste wohl, dass sie nur sein eigenstes 
künstlerisches NVesen damit wach haltend, ihm die grösste 
Wohlthttt erwies. So durfte er später bekennen, dass er 
den entscheidenden Atlfschwtnag, durch den er seine Meister- 
werke erschallien, hauptsächlich der Anregung seiner Frau 
zu danken habe. 
Abel 
nicht 
Frau Mar 
ic allein 
begrüsstc 
diese Htlilllkßll]
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.