Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Theodor Horschelt
Person:
Holland, Hyazinth
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1466005
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1466881
66 
welches wieder zu keinem Ergebnis führte, da Schamyl 
offenbar nur Zeit gewinnen wollte, zu entwischen  
er liess zum Beispiel dem Fürsten in seiner echt orien- 
talischen Redeweise sagen: wDer Gunib ist hoch, 
Allah noch höher, und Du bist untenh:  so begann 
der Sturm auf die verschiedenen Verschanzungen, es 
gab einen furchtbaren, schauderhaften Kampf (welchen 
Horschelt später in einem eigenen Bilde verewigte), 
worauf Schamyl durch einen Müriden seine Unter- 
werfung antragen liess. Über den weiteren Verlauf 
des 25. August 1859 berichtet Horschelt als Augen- 
und Ohrenzeuge: wDas Feuer wurde eingestellt, bald 
öffnete sich der Kreis der Soldaten, um den Abge- 
sandten durchzulassen, der in gestrecktem Galop über
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.