Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Arnold Böcklin
Person:
Meissner, Franz Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1460355
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1461391
85 
Kentaur nachdenklich schreitend das bildschöne Weib, 
welchem der durchsichtige Schleier mit seinem Purpur 
mehr zur Steigerung der blühenden Hautfarbe als zur Be- 
kleidung dient. jenseits einer ausgezeichnet gemalten Baum- 
gruppe spielt sich auf sonnigen Geülden das Treiben bunt- 
farbener Gestalten der Seligen ab,  am aufsteigenden 
Fels oben bläst ein winziger Pan weitab ein Lied,  
neben dem seltsamen Paar im Wasser schliesslich singen 
zwei übermiitige Nymphen ein schelmisches Duett.  Das 
andere Werk hat ein ßHeiligtum des Heraklesr 
(1879) zum Vorwurf. Hoch über dem blauen Meer und 
vor herbstlich gefärbtem Bergrücken ist ein Marmorrondel 
um ein bronzenes archaisches Heraklesidol und eine 
mächtige Esche darüber gewölbt. Buntgekleidete Krieger 
in Rüstung und mit Waffen knieen betend davor, in- 
dessen ein Genosse in stolzer Pose dorthin hinausschaut, 
wo Meer- und Himmelsbliiue winkend ineinandergehn. 
 Diese beiden, thematisch und wegen des Gegensatzes 
in der Auffassung zur ßKreuzabnahmek interessanten 
Werke bilden in ihrer Monumentalität und der Ausfüh- 
rungsart bereits den Übergang zur nächsten Stilweise 
Böcklins. Sie hierher oder dorthin zu setzen, ist lediglich 
Gefühlssache.   
Ü: ä: 7;: 
Florenz. Die erste Hälfte seines Sitzes in der 
grünen Arnostadt ist ein Idyll voll sonnigster Heiter- 
keit; ein so glückvoller Pulsschlag, ein so würziger Lenz- 
odem beseelt die Werke dieser Zeit, dass Bild um Bild 
fast an Lieblichkeit zum Vollkommensten in Böcklins 
Gesammtschöpfung gehört. Eine so tiefe Stille ist um
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.