Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Tagebuch-Aufzeichnungen aus den Jahren 1866, 1868, 1869 über Arnold Böcklin
Person:
Schick, Rudolf Tschudi, Hugo von Flaischlen, Cäsar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1455502
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1459321
345 
bringen, und sich um die kleine Ausführung nicht kümmern, 
sondern es fertig sein lassen, sobald sich nur in allem 
sein Gedanke richtig ausgesprochen habe. 
2. Mai 69. 
Museum. Neben dem Bilde von Steffan scheint 
das grofse Bild Böcklins  die Jagd  mehr in stumpfen, 
grauen Farben gemalt und mit einer gewissen Freiheit 
und Flüchtigkeit, besonders nach den Ecken hin, fertig- 
gemacht zu sein. Das Bild von Steffan ist dagegen mit 
Aufwand allerhand grüner, blauer, orangefarbener und 
roter Farben und mit glänzenden Lasuren vollendet: die 
Ausführung ist peinlich und kleinlich, und  anstatt 
wie Böcklins Bilder einen Charakterzug, eine bestimmte 
Seite der Alpennatur zu geben  Will das Bild die ganze 
Alpenwelt mit allen Stimmungen auf einer Fläche ver- 
einigen. Die ]agd ist in ganz enger Farbenskala gemalt, 
die sich nur um Schwarz, grüne Erde und violettes Eisen- 
oxyd zu bewegen scheint. Nur in der Mitte bei dem 
braunen, übermoosten Felsen sind stärkere Farben auf- 
gewendet. Daher macht das Bild solch grofse Total- 
Wirkung. Tritt man aber bei Steffans Bilde zurück, so 
dafs man die Behandlung der kleinen Einzelheiten und 
die Textur nicht mehr recht zu erkennen vermag, so 
wirken alle die farbigen, saftigen und glühenden Lasuren 
nur als Schwarz. Auch im Grade der Ausführug hat 
Böcklin überall zurückgehalten; bei den Elf-N]; grofsen 
Figuren hat er z. B. beim nackten Fufs kaum noch die 
grofse Zehe angedeutet und in der Durchführung hat er
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.