Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Böcklins Technik
Person:
Berger, Ernst
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1453288
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1453911
Einzelne Fehler. 23 
 
folgen und dabei festzustellen, Welche Vorzüge gegen- 
über anderen die von ihm gebrauchten Malmittel 
besessen haben, und anderseits durch die dabei zu- 
tage tretenden Mängel und Schwierigkeiten die Ur- 
sachen kennen zu lernen, warum der Meister diese 
wieder verworfen hat. Und da es unsere Absicht ist, 
erklärend und klärend über die BöCklin-Technik zu 
handeln, sei hier auch gleich der, wohl nur durch 
einen Druckfehler entstandene „Freskogrund von 40 
(vierzig!) Zentimetern Dicke" berichtigt, von dem in 
einem von H. Mendelsohn (S. 95) veröffentlichten Briefe 
des Meisters die Rede ist. Es muss natürlich 4 cm 
heissen. Jeder mit der Technik Vertrautere wird 
sofort erkennen, dass hier lediglich ein Korrektur- 
versehen vorliegt; nur der Umstand, dass die Angabe 
in einem Briefe des Meisters, dem mithin die Bedeu- 
tung eines Dokumentes zukommt, enthalten ist, veran- 
lasst uns, dies besonders festzustellen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.