Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastik, Malerei und Reliefkunst in ihrem gegenseitigen Verhältnis
Person:
Schmarsow, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1450617
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1451736
als Raumgebilde 
Der Platz 
„cin an sich Existierendes" auf, d. h. als etwas, das 
sich nicht allein als Gesehenes, sondern auch Für 
andre Sinne noch als ausser uns Vorhandenes bc- 
währen kann, indem wir mit unsern Füssen darauf 
stehen, mit unsern Beinen darüber hin schreiten, das 
Gerassel der Wagen darauf hören usw. Die Be- 
ziehung des menschlichen Subjekts zu diesem 
Raumgebilde wird nur dann eine vollständige sein, 
wenn es den Standpunkt einnimmt, den ihm die 
centrale Symmetrie, wo sie vorhanden ist, oder der 
Schnittpunkt der Koordinatenaxen anweist, d. h. wenn 
es sich selbst in den Mittelpunkt versetzt, ob nun 
allein in der Vorstellung oder in Wirklichkeit. 1) Im 
letztern Falle zeigt sich aber wiederum der Unter- 
schied der "organischen Symmetrie", die der Be- 
schauer mitbringt mitsamt dem Vorn und Hinten 
seines eigenen organischen Leibes. Durch Drehung 
um die Vertikalaxe muss er das Hindernis seiner 
Organisation mit ausgemachter Vorderseite aufheben, 
um wenigstens nach einander alle Seiten des Platzes 
ringsum zu erschauen. Das heisst, damit wird die 
simultane Anschauung aufgehoben und die successive 
tritt an die Stelle. Diese herrscht auch überall sonst, 
wohin immer das menschliche Subjekt in seiner 
Ortsbewegung sich begebe. Immer wird dann ausser- 
dem nur ein Teil des ganzen Raumgebildes von 
ihm erfasst, und erst die Vorstellung vollzieht die 
I) Vgl. Gottfried Semper, Der Stil, Prolegomena, bei Be- 
sprechung der Symmetrie und "Eurhythmie" (nach seiner Definition, 
auf deren Zulässigkeit es hier nicht ankommt). 
öii?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.