Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Plastik, Malerei und Reliefkunst in ihrem gegenseitigen Verhältnis
Person:
Schmarsow, August
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1450617
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1451584
68 
und Plastik 
Mimik 
Situation, üben schon beim ersten Anblick einen 
Reiz auf den Beschauer aus, der ihn sofort als un- 
lverkennbare Äusserung innern Lebens in den Um- 
kreis organischen Daseins, menschlich vertrauter 
Regungen versetzt. Wie die Gestalt rein körperlich 
sich von der Mittelaxe nach aussen entfaltet, so 
dringt der Komplex von Bewegungen in den Glied- 
mafsen dem Betrachter entgegen. Damit wird auch 
für den fremden Ankömmling, dem das Bildwerk 
ins Auge fällt, die Bedingung für die ästhetische 
Auffassung und für den Genuss als Kunstwerk er- 
füllt, die für den Urheber selbst die Veranlassung 
seines bildnerischen Schaffens war. Liegt doch die 
Woltat, die uns der Künstler dadurch vermitteln 
kann, nicht sowol in der kühlen Klärung unsrer 
Gesichtsvorstellung, als vielmehr in dem Zuwachs 
an Daseinslust und Lebensgefühl, den die Heraus- 
hebung und Verewigung dieses Wertes als Stärkung 
und Bestätigung der eignen Selbständigkeit gewährt. 
Diese Entfaltung vom Mittelpunkt, dem Sitz des 
Lebens her, der Abstand eines oder mehrerer Glieder 
von der Vertikalaxe, in der wir die Einheit des 
Organismus zu suchen gewohnt sind, scheinen uns 
Wichtiger für den Glauben an das Gebilde von 
Menschenhand, als die Vollständigkeit des körper- 
lichen Ganzen und seine räumliche Klarheit in allen 
Teilen. Die Lebensäusserung, auf die unser Blick 
trifft, ruft in uns sofort Erinnerungsbilder, Inner- 
vationsgefühle wach, die das Wahrzeichen da zum 
eignen Erlebnis ergänzen. Sie bezieht sich auf so 
viele Erfahrungen unsrer Tastregion, dass die leib-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.